Telefon am Steuer

«Finde ich gut»: Handy-Blitzer sollen unachtsame Autofahrende überführen

10.01.2024, 19:36 Uhr
· Online seit 10.01.2024, 19:33 Uhr
Was in anderen Ländern bereits Standard ist, soll nun auch auf den Schweizer Strassen zum Einsatz kommen. Sogenannte Monocams sollen Autofahrende, die das Handy am Steuer benutzen, überführen. Das fordert SP-Nationalrätin Gabriela Suter.

Quelle: Tele M1

Anzeige

«Enorm viele Verkehrsunfälle passieren wegen Unachtsamkeit am Steuer. Da ist oft das Handy im Spiel. Ich möchte, dass man mit einem Pilotprojekt prüft, in der Schweiz Handy-Blitzer einzuführen», sagt die Aargauer SP-Nationalrätin Gabriela Suter gegenüber Tele M1.

Im Ausland werden solche Handy-Blitzer teilweise bereits eingesetzt. Die Polizei macht von einer Autobahnbrücke aus Fotos und mit künstlicher Intelligenz kann im Nachhinein überprüft werden, ob der Fahrer oder die Fahrerin am Telefon war.

«Finde ich gut, weil es die Verkehrssicherheit erhöht»

Autolenkerinnen und Autolenker an der Raststätte Kölliken Süd zeigen Verständnis für diese Forderung der SP-Politikerin. «Es kann nicht sein, dass man am Handy ist während der Fahrt», sagt ein Mann. Ein anderer Befragter ergänzt: «Ich finde das gut, weil es die Verkehrssicherheit erhöht.»

Anders sieht das der Aargauer SVP-Nationalrat Thomas Burgherr: «Es bringt nichts. Man sieht auch bei fixen Blitzkästen, dass es deshalb nicht weniger Unfälle gibt. Es ist sogar das Gegenteil der Fall», erklärt er.

Polizei setzt vorerst nicht auf Handy-Blitzer

Bei der Kantonspolizei Aargau sind solche Handy-Blitzer zurzeit kein Thema, aber künftig wäre der punktuelle Einsatz schon denkbar. «Technische Überwachungsmassnahmen werden in der Bevölkerung nicht immer gut aufgenommen. Entsprechend sensibel muss mit dieser Thematik umgegangen werden. Aktuell fehlen solche Grundlagen. Man müsste die Umsetzung genau anschauen, wenn diese vorliegt», sagt Corina Winkler, Kommunikationschefin der Kantonspolizei Aargau, auf Anfrage.

Mit dem Vorschlag möchte Gabriela Suter eine solche gesetzliche Grundlage schaffen. Wie weitere Autofahrende darauf reagieren, erfährst du im Video oben.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(red.)

veröffentlicht: 10. Januar 2024 19:33
aktualisiert: 10. Januar 2024 19:36
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch