Nach 18 Jahren

Dorfladen in Besenbüren schliesst wegen eingebrochener Decke

17. Juni 2022, 21:22 Uhr
Nach 18 Jahren schliesst der Dorfladen in Besenbüren im Bezirk Muri für immer. Dies, weil Teile der Decke eingebrochen sind. Hinzu kommt, dass der Laden mit einem Umsatzrückgang kämpfte.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Die Regale sind leer und die letzten Sachen werden zusammengepackt. Schweren Herzens musste Ursula Häusermann, Leiterin des Dorfladens in Besenbüren, ihr Geschäft schliessen. Nachdem ein Teil der Decke runterfiel, sei es für die Kunden in der alten Garage, wo sich der Dorfladen befindet, zu gefährlich geworden. «Ich weiss nicht, ob es eine Erlösung oder Trauer ist, die man fühlt», sagt Häusermann gegenüber Tele M1.

Nach 18 Jahren ist Schluss

18 Jahre lang versorgte Ursula Häusermann die Dorfbevölkerung in Besenbüren mit ihrem Laden. Dieser war auch ein Treffpunkt für die Menschen im Dorf. Und auch wenn die Solidarität nun gross ist, diese spürte der Dorfladen in den letzten Monaten und Jahren nicht. Denn der Umsatz ging immer mehr zurück. Trotzdem wollte Häusermann weitermachen: «Man konnte uns auch fragen, ob wir einen Kuchen für den Seniorennachmittag machen können, man musste nicht von Pontius zu Pilatus. Wir hatten einfach das Gefühl, diesen Kontakt braucht es im Dorf.»

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. Juni 2022 21:22
aktualisiert: 17. Juni 2022 21:22
Anzeige