Aargau/Solothurn
Freiamt

Nachbarin ist nach Polizeieinsatz in Villmergen schockiert

Villmergen

«Ich kann es kaum glauben»: Nachbarin ist nach Polizeieinsatz schockiert

· Online seit 03.04.2023, 19:17 Uhr
Die Kantonspolizei Aargau musste am Montagmorgen nach Villmergen ausrücken, weil ein 23-Jähriger nach einem Autounfall einen anderen Mann mit einem Messer verletzt hat. In der Nachbarschaft herrscht Entsetzen über die Tat.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Am Montagmorgen löste ein mutmasslicher Gewalttäter in Villmergen einen Grosseinsatz der Kapo Aargau aus. Ein 23-jähriger Mann soll nach einem Unfall auf dem Firmengelände der Cellpack einen 53-Jährigen verletzt haben. Beim Angriff soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Der mutmassliche Täter konnte verhaftet werden (ArgoviaToday hat darüber berichtet).

In der Nachbarschaft des Tatverdächtigen ist das Unverständnis gross. «Ich kann es kaum glauben. Er war so ein lieber Kerl. Im Treppenhaus grüsste er mich immer. Vor kurzer Zeit hat er ein Auto gekauft und er hatte sehr Freude daran», sagt eine Nachbarin gegenüber Tele M1.

Die Freude an seinem neuen Auto ist vermutlich nach dem Unfall verflogen. Warum der 23-Jährige aber den anderen Mann angegriffen hat und in welcher Beziehung die beiden zueinander stehen, wird noch abgeklärt. Was die Kantonspolizei Aargau zum Vorfall sagt, erfährst du im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 3. April 2023 19:17
aktualisiert: 3. April 2023 19:17
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch