Anzeige
Happy End

Ochse Tschumpeli darf weiterleben, Tierschützerin bewahrt ihn vor Schlachthof

15. Dezember 2021, 19:57 Uhr
Der Ochse Tschumpeli, der am Dienstag in Niederwil ausgebüxt ist, muss nun doch nicht auf die Schlachtbank. Die Tierschützerin Rosanna Hill hat das Tier freigekauft und besorgt dem Ausreisser nun ein neues Zuhause.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Am Dienstagmorgen kam es in Niederwil zu einem tierischen Zwischenfall. Ochse Tschumpeli ist kurz vor dem Schlachthof abgehauen, wurde etwas später betäubt und auf den Hof des Besitzers zurückgebracht.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday / Severin Mayer

Nun wurde der Ochse von Rosanna Hill, Präsidentin des Tierschutzbunds Innerschweiz, freigekauft. «Als ich das Tschumpeli so sah, sagte ich mir, dass es nicht sein kann, dass er wegen seines Adrenalinspiegels zehn Tage Schonfrist hat. Der will nicht sterben. Denn müssen wir jetzt einfach retten», so die Tierschützerin gegenüber Tele M1. Sie besorgt dem Ausreisser nun ein neues Zuhause. Schon vor über zehn Jahren rettete Rosanna Hill einen Muni vor dem Schlachthof. Dieser geniesst seither das Leben auf einem Hof im Jura. «Ich besuchte ihn bis jetzt zwei Mal und es geht im super.» Er werde gut betreut und habe seine Freiheit.

Ein solcher Platz soll nun auch Ochse Tschumpeli erhalten – und zwar in der Villa Kunterbunt in Läufelfingen im Kanton Basel-Landschaft. Die Unterkunft kostet monatlich 250 Franken. Deshalb hofft Rosanna Hill auf Untersützung: «Wir sind um jeden Rappen froh. Wenn es auch nur zehn Franken sind.» Denn das Tier lebe noch einige Jahre. Bei einem Preis von monatlich 250 Franken dürfte das also nicht ganz billig werden.

Wie tief die Tierschützerin für die Rettung des Ochsen in die Tasche griff, will sie nicht verraten. Immerhin muss sie für die Transportkosten in die Villa Kunterbunt nicht aufkommen. Das erledigt der vorherige Besitzer und Landwirt Andreas Hufschmid als Weihnachtsgeste gleich selbst.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Dezember 2021 19:59
aktualisiert: 15. Dezember 2021 19:57