Anzeige
Berikon

Sexuelle Nötigung: Ist ein Wiederholungstäter unterwegs?

14. November 2021, 19:17 Uhr
Im September versuchte ein Mann in Berikon, eine 74-jährige Frau sexuell zu nötigen. Mehr als einen Monat später soll der Unbekannte nun wieder zugeschlagen und eine 14-jährige Schülerin bedrängt haben. Die Polizei vermutet, dass es sich um den gleichen Mann handelt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Ein 14-jähriges Mädchen ist mit ihrem Hund in der Nähe der Kreisschule Mutschellen unterwegs. Plötzlich packt sie ein junger Mann. Das Mädchen kann zwar flüchten, trotzdem haben einige Berikerinnen und Beriker ein ungutes Gefühl, wie ein Augenschein von «Tele M1» zeigt. «Man ist geschockt, wenn man davon hört, vor allem, wenn man Kinder hat», sagt eine Berikerin.

Das Beunruhigende: Im September gab es einen ähnlichen Vorfall, ebenfalls in der Nähe des Schulhauses. Damals versuchte ein Mann, eine 74-Jährige in ein Gebüsch zu zerren, grapschte ihr an die Brüste und wollte ihre Hose öffnen. Der Vorfall ereignete sich ebenfalls in der Nähe des Schulhauses. Ist ein Wiederholungstäter in Berikon unterwegs?

Davon geht zumindest die Kantonspolizei Aargau aus. Sie vermutet, dass es sich bei den beiden Vorfällen um denselben Mann handelt. «Wenn man die beiden Taten anschaut, liegt ein Zusammenhang auf der Hand», sagt Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei. «Der Täter geht mit einiger Brutalität vor, da spüren wir eine grosse kriminelle Energie, die sich entladen könnte.»

Auch die Gemeinde hat sich mittlerweile entschlossen, Massnahmen zu ergreifen. «Wir werden den Sicherheitsdienst, den wir eingeschaltet haben, vermehrt vor Ort haben», sagt Stefan Bossart, Gemeindeammann von Berikon. Gleichzeitig ruft er die Bevölkerung dazu auf, aufmerksam zu sein und ungewöhnliche Vorfälle zu melden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 14. November 2021 19:17
aktualisiert: 14. November 2021 19:17