Aargau/Solothurn
Fricktal

So will eine Schulleiterin aus Möhlin eine Schule in Afrika aufbauen

Fricktal

So will eine Schulleiterin aus Möhlin eine Schule in Afrika aufbauen

· Online seit 06.04.2023, 21:15 Uhr
Astrid Zeiner ist Schulleiterin in Möhlin und hat einen grossen Traum. Sie will eine Berufsschule in Uganda eröffnen. Bereits im nächsten Jahr geht es mit dem Spatenstich los und in etwa zehn Jahren können dort 1000 Schülerinnen und Schüler die Schulbank drücken.

Quelle: Tele M1

Anzeige

Alles begann mit einer Masterarbeit, die Astrid Zeiner aus Möhlin nun umsetzen will: Eine Berufsschule in Uganda. Dafür arbeitet sie mit Einheimischen und einem Arzt zusammen, der sie bei diesem Projekt unterstützen will. «Wir sind fast drei Wochen zusammen durch Uganda gereist. Er hat mir das Land und die Menschen näher gebracht, wir haben viele Schulen und Institutionen besucht», erklärt Zeiner gegenüber Tele M1. So habe sich die Idee in ihrem Kopf weiter entwickelt.

In der Realität hingegen muss doch noch einiges geplant und besprochen werden. Die Idee kam ursprünglich von einem Dozenten der Fachhochschule Nordwestschweiz. Dieser hat schon etliche Projekte in Uganda verwirklicht. Den Aufbau der Schule soll durch Schweizer Spendengelder finanziert werden. Anschliessend soll sich die Berufsschule selbst tragen. Das Ziel dieser praxisorientierten Ausbildung ist, dass die Schülerinnen und Schüler nach dem Abschluss ihr eigenes Unternehmen gründen können. Damit soll die Wirtschaft in Uganda angeregt werden. In knapp zwei Jahren will Astrid Zeiner die Schule eröffnen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 6. April 2023 21:15
aktualisiert: 6. April 2023 21:15
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige

Mehr für dich

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch