Brand in Lommiswil

«Haben alles abgesucht»: Polizei sucht nach 67-jährigem Hausbewohner

18. August 2022, 19:18 Uhr
Am Donnerstagmorgen brach in einem ehemaligen Bauernhaus in Lommiswil ein Feuer aus. Ein Grossaufgebot der Feuerwehr rückte umgehend aus. Der Brand ist mittlerweile zwar gelöscht, aber vom Hausbewohner fehlt noch jede Spur.

Quelle: TeleM1

Der Brand an der Oberdorfstrasse in Lommiswil ist kurz nach acht Uhr ausgebrochen. Rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort, um das Feuer so schnell wie möglich zu löschen. Nun stellt sich jedoch die Frage, wo der Mann ist, der im Bauernhaus gewohnt hat. «Man kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, dass diese Person nicht in diesem Haus gewesen ist. Da werden jetzt Abklärungen gemacht», so Nourdin Khamsi, Mediensprecher Kapo Solothurn, gegenüber Tele M1.

Der 67-Jährige, der im Haus gewohnt haben soll, habe sehr zurückgezogen gelebt und kaum Kontakt zu den Nachbarn gesucht. Mittlerweile konnte die Feuerwehr Entwarnung geben: Der Mann dürfte beim Brandausbruch nicht zuhause gewesen sein. «Wir haben alles abgesucht, wo wir konnten. Wir können mit ruhigem Gewissen sagen, dass wir im Haus niemanden angetroffen haben», so der Feuerwehrkommandant Michel Bader.

Trotzdem weiss auch die Polizei nicht, wo sich der Mann aufhalten könnte. Bis jetzt ist es der Kapo nicht gelungen, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Wie Nachbarn den Vermissten wahrgenommen haben und wie sie auf den Vollbrand reagiert haben, siehst du im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. August 2022 19:34
aktualisiert: 18. August 2022 19:34
Anzeige