Oberkulm

«Ich begreife das nicht» – Hauseigentümer empört sich über Fahrerflucht

· Online seit 04.04.2024, 09:32 Uhr
Ziegel liegen am Boden und mehrere Balken sind gebrochen. Eine unbekannte Person zerstörte das Dach eines alten Bauernhauses in Oberkulm. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Person einfach weiter. Der Hauseigentümer Urs Christen ist empört von dieser Dreistigkeit.
Anzeige

«Hier ist am Morgen jemand mit dem Auto rein. Hat die ganze Ecke des Daches abgeräumt. Die ersten zwei Balken muss man bis oben auswechseln. Nachher muss man auch sämtliche Bretter auswechseln. Auch das untere Brett hier. Es ist einfach Wahnsinn!» Das sagt Hausbesitzer Urs Christen und räumt währenddessen zerbrochene Ziegel zusammen, die ihm am Mittwochmorgen eine unbekannte Person mit einem Lieferwagen vom Dach gerissen hat. Scheinbar wird auf der Quartierstrasse in Oberkulm trotz einem Tempolimit von 30 Stundenkilometern immer wieder zu schnell gefahren. So erklärt sich Christen das Loch in seinem Hausdach.

Das Fahrzeug scheint fast einen Meter auf seinen Vorplatz gefahren und dann am Dach angehängt. Und ist danach einfach so verduftet. Er rechnet mit Reparaturkosten von über 10'000 Franken, als er mit Tele M1 den Schaden begutachtet: «Sämtliche Ziegel, die hier in der Ecke waren, sind kaputt. Dadurch muss man schon sehen, dass er mit einer rechten Geschwindigkeit reinging. Kein Ziegel dieser Ecke ist ganz geblieben.»

Dass die Fahrerin oder der Fahrer den Aufprall nicht bemerkt hat, glaubt er nicht. Er empört sich: «Es ist verrückt, dass es einfach Leute gibt, die Zeug kaputt machen und nicht dazu stehen. Das ist einfach das Tragische am Ganzen. Das begreife ich einfach nicht» An der Dachrinne hat die Polizei graue Farbe gesichert. Urs Christen hofft aber, dass sich die Verursacherin oder der Verursacher vorher bei ihm meldet und für die Irrfahrt gerade steht.

(lba)

veröffentlicht: 4. April 2024 09:32
aktualisiert: 4. April 2024 09:32
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch