Zentrales Poolen

Kanton Aargau vereinfacht Corona-Tests für Schulen und Betriebe

26. Juli 2021, 09:39 Uhr
Der Kanton Aargau lanciert das zentrale Poolen und optimiert dadurch das repetitive Testen zum Beispiel in Schulen und Betrieben. Künftig werden die Speichelproben von Testpersonen zentral durch einen Dienstleister zusammengemischt.
Das repetitive Testen zum Beispiel an Schulen wird im Kanton Aargau zentralisiert. (Symbolbild)
© (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Anzeige

Mit dem zentralen Poolen der Speichelproben entlastet der Kanton Betriebe, Schulen, Pflegeheime und sozialmedizinische Institutionen. Künftig können auch Organisationen repetitiv testen, selbst wenn es nur eine testwillige Person gibt. In den Schulen und sozialmedizinischen Institutionen startet die neue Durchführung der Tests nach den Sommerferien.

Den Betrieben entstünden so mehrere Vorteile, schreibt der Kanton in einer Medienmitteilung. Dank des Testens könne der Arbeitsbetrieb zuverlässiger gesichert werden. Auch würden Ansteckungen schneller erkannt und Ansteckungsketten könnten unterbrochen werden. Der Kanton appelliert an die Organisationen, diese Chance zu nutzen. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 26. Juli 2021 09:41
aktualisiert: 26. Juli 2021 09:41