Gebenstorf-Turgi

Knatsch um Pater Adam geht in die nächste Runde

18. Mai 2022, 20:26 Uhr
Noch immer ist in der Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi keine Ruhe eingekehrt. An der ausserordentlichen Versammlung wurde kein Blatt vor den Mund genommen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Einer fehlte jedoch: Ausgerechnet der Präsident der Kirchenpflege, Daniel Ric. Er sagte kurzfristig ab und erschien nicht zur Versammlung. Dies, obwohl es vieles zu klären gab.

Initiativgruppe will Kurs ändern

Mittlerweile kämpft eine separate Initiativgruppe mit über 100 Mitgliedern gegen die Missstände in der römisch-katholischen Kirchgemeinde von Gebenstorf-Turgi. Für sie ist klar: Sowohl der Präsident als auch der eher konservative und deshalb umstrittene Pater Adam müssen weichen. 

Beat Bühlmann, Mitglied der Initiativgruppe, erklärt gegenüber TeleM1: «Er lebt in seiner eigenen Welt. Es interessiert ihn nicht, was andere sagen – auch Regeln und Gesetze ignoriert er.» Damit gemeint ist Pater Adam, der seine Messen nach einem Hausverbot einfach im Freien weiterführte. Daniel Ric unterstütze ihn auch noch dabei, so Bühlmann weiter.

Frischer Wind soll es richten

Eine neue Kirchenpflege soll die Probleme nun aufarbeiten und ein für alle Mal aus dem Weg räumen. Pater Adam wurde mittlerweile die Kündigung ausgesprochen. Wie es nun mit der Kirchgemeinde weiter gehen soll, erfährst du oben im Video. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / TeleM1
veröffentlicht: 18. Mai 2022 20:29
aktualisiert: 18. Mai 2022 20:29
Anzeige