Aargau/Solothurn

Kurz nach Schlüsselübergabe: 22-Jähriger schrottet 400-PS-BMW

Suhr

Kurz nach Schlüsselübergabe: 22-Jähriger schrottet 400-PS-BMW

· Online seit 21.04.2023, 11:12 Uhr
Ein 22-Jähriger kaufte sich am Donnerstagnachmittag in Zürich einen neuen BMW und machte sich auf den Heimweg in Richtung Bern. Weil er auf dem nassen Fahrstreifen auf der A1 ins Schleudern kam, prallte er auf seiner ersten Fahrt in die Leitplanke. Am Wagen entstand Totalschaden.
Anzeige

Der Selbstunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr. Wie der 22-Jährige gegenüber der Kantonspolizei Aargau schilderte, hatte er den BMW M4 zuvor in Zürich gekauft und war auf der A1 auf dem Heimweg in den Kanton Bern. Auf seiner ersten Fahrt mit dem BMW, verlor er die Herrschaft über den nicht mehr ganz neuen, aber dennoch über 400 PS starken Wagen. Der Bolide geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in Folge gegen die Leitplanke. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am Wagen entstand allerdings ein Totalschaden.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Unfallverursacher an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab. Zudem stellte die Polizei den Wagen für vertiefte technische Abklärungen sicher.

veröffentlicht: 21. April 2023 11:12
aktualisiert: 21. April 2023 11:12
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch