Aargau/Solothurn
Lenzburg/Seetal

Einbruch in der Rütli Bar in Beinwil am See – Täter meldet sich per Telefon

Beinwil am See

Einbruch in der Rütli Bar in «Böju» – und plötzlich meldet sich der Täter per Telefon

15.05.2024, 14:14 Uhr
· Online seit 14.05.2024, 17:43 Uhr
Nicht alle Einbrecher haben es auf Geld abgesehen. In Beinwil am See schlichen drei Personen in die Rütli Bar, um zusammen eine Runde zu töggele. Eine Kamera filmte sie dabei. Als Tele M1 die Wirtin besucht, meldet sich der Einbrecher plötzlich per Telefon.

Quelle: Tele M1 / Alessandro Di Fante / Corinne Bürki / Matthias Schöpfer

Anzeige

In der Rütli Bar in Beinwil am See kommt es am Donnerstag, 9. Mai 2024, zu einem Einbruch. Was die drei Unbekannten nicht bemerken: Eine Überwachungskamera machte auch im Dunkeln gestochen scharfe Bilder, nahm sogar die Gespräche auf. «Meinst du es kommt jemand? Ich finde den Lichtschalter nicht. Aber wir können sicher kurz Töggele», ist zum Beispiel zu hören. Töggele also – zu Deutsch Tischfussball – nicht etwa die Kasse zu knacken, ist die Absicht der Gestalten. Und das tun sie dann auch, wie im Video oben zu sehen ist.

Überwachungsalarm aufs Handy in den Ferien

Die Wirtin Nathalie Leu kriegt vom Überwachungssystem sogar einen Alarm aufs Handy. Sie war mit ihrem Partner über Auffahrt in die Ferien verreist. Als sie nach Hause kommt, stellt sie fest: es ist tatsächlich nichts weggekommen. «Im Nachhinein schmunzelt man, aber im ersten Moment fällt das Herz in die Hose, weil man denkt, sie könnten alles machen, alles mitnehmen, alles ausräumen.», sagt die 50-Jährige, als Tele M1 sie in der Bar besucht. «Ich mag es jedem gönnen, der eine Runde töggele will. Man kann sofort vorbeikommen, jederzeit – wenn der Laden offen ist, wenn ich da bin.»

Sie hat in der Folge trotzdem Anzeige gegen Unbekannt erstattet. «So schnell, wie die gemacht ist, so schnell kann man sie auch wieder zurückziehen. Man kann jederzeit mit uns reden, das ist kein Thema.» Auch ein Video der Überwachungskamera stellte sie in eine regionale Facebook-Gruppe. Und prompt: Mitten in den Aufnahmen mit Tele M1 klingelt das Telefon. Am anderen Ende der Leitung einer der nächtlichen Besucher an Auffahrt!

Mitten im Interview meldet sich der Einbrecher

"Wir waren nebenan im Restaurant essen – hatten ein ‹Judihui›. Dann hatte ich es mit meiner Schwester vom Töggele und wir sagten: ‹Komm wir gehen auf eine Runde!›» Ein Freund habe ihn darauf hingewiesen, dass er auf Facebook im Video zu sehen ist. Und entschuldigt sich prompt für das ganze Chaos. "Es tut mir leid. Ich war töggele, habe einen Zweifränkler eingeworfen und ging wieder essen. Aber ich komme gerne wieder einmal vorbei!»

Gelassen nimmt es Wirtin Nathalie Leu. Sie nimmt die Entschuldigung an und sagt ins Telefon: «Ja und dann trinken wir zuerst noch eins zusammen ist gut?» Darauf lässt sich der Ertappte nur zu gerne ein – Leu hat die Anzeige zurückgezogen, der skurrile Fall ist damit abgeschlossen.

Schau dir den Beitrag von Tele M1 an:

Quelle: Tele M1

(red.)

veröffentlicht: 14. Mai 2024 17:43
aktualisiert: 15. Mai 2024 14:14
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch