Hallwil

Lenker war alkoholisiert und zu schnell: Auto überschlägt sich bei Unfall

Vroni Fehlmann, 15. Oktober 2022, 08:50 Uhr
Ein 31-Jähriger ist am Freitagabend in Hallwil verunfallt. Er war von der Strasse abgekommen und auf ein Grasbord geraten. Das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Lenker blieb unverletzt und informierte gleich selbst die Polizei.
Anzeige

Da hatte der 31-jährige Lenker viel Glück: Als er am Freitagabend kurz nach 18 Uhr auf der Dürrenäscherstrasse von Hallwil Richtung Dürrenäsch fuhr, geriet er in einer Linkskurve neben die Strasse und fuhr auf ein Grasbord. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Der Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbständig aus dem Auto befreien. Anschliessend meldete er sich gleich selbst bei der Polizei. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der Lenker seine Geschwindigkeit nicht den Strassenverhältnissen angepasst hatte. Er war ausserdem mit 0,68 Promille unterwegs. Den Führerausweis musste er abgeben.

Die Strasse musste kurzzeitig gesperrt werden. Kurz nach 20 Uhr konnte sie wieder normal befahren werden.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 15. Oktober 2022 09:06
aktualisiert: 15. Oktober 2022 09:06