Balsthal

Löschhelikopter im Einsatz: Waldbrand auf dem Roggen

18. Juni 2022, 09:51 Uhr
Am Freitagnachmittag brannte eine Waldfläche auf dem Roggen. Weil der Brand in einem unwegsamen Gebiet ausbrach, musste er mit einem Helikopter gelöscht werden.

Am Freitagnachmittag gingen bei der kantonalen Alarmzentrale in Solothurn kurz vor 16.30 Uhr mehrere Meldungen über einen Waldbrand auf dem Roggen ein. Dabei waren Flammen sowie Rauch auf der Klippe sichtbar, schreibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Mitteilung. Da der Brandherd in unwegsamen Gelände war, wurde die Feuerwehr durch einen Löschhelikopter unterstützt.

Die brennende Fläche von rund 30 auf 30 Meter konnte im Verlaufe des Abends gelöscht werden. Wieso es zum Brand gekommen war, ist noch nicht bekannt. Im Einsatz war eine Patrouille der Polizei Kanton Solothurn, die Feuerwehren Balstahl und Mümliswil-Ramiswil sowie ein Löschhelikopter.

Waldbrandgefahr «erheblich» im Kanton Solothurn

Im ganzen Kanton Solothurn ist aktuell die Waldbrandgefahr «erheblich», das heisst, auf der Stufe 3 von 5. Ein Funkenflug oder brennende Streichhölzer können bereits einen Brand verursachen. Aufgrund der erhöhten Trockenheit kann sich das Feuer rasch ausbreiten, insbesondere bei Wind. Aus diesem Grund darf nur in befestigten Feuerstellen und nur mit grosser Sorgfalt ein Feuer entfacht werden. Bei Wind ist auf ein Feuer im Wald und in Waldesnähe zu verzichten, schreibt die Kantonspolizei.

(red)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 18. Juni 2022 09:47
aktualisiert: 18. Juni 2022 09:51
Anzeige