Anzeige
Brutaler Überfall

71-Jähriger erzählt: «Mir wurden Nase, Augen und Mund zugeklebt»

31. Juli 2021, 21:49 Uhr
In Dulliken sollen drei Rumänen einen 71-jährigen Mann überfallen haben. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um Bekannte seiner Ex-Partnerin. Der Rentner erzählt nun vom brutalen Überfall.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Albert S. kommt am vergangenen Dienstagnachmittag nach Hause, als ihm drei Diebe in seiner Wohnung auflauern. Der 71-Jährige erklärt gegenüber «Tele M1», wie brutal die Räuber vorgegangen sind: «Mir wurden Nase, Augen und Mund zugeklebt.»

Die Situation artete danach weiter aus. Dem Rentner wurde ein Faustschlag verpasst, bei dem sogar sein Jochbein brach. Deswegen musste er anschliessend für eine Operation ins Spital. Heute weist noch sein blaues Auge auf den Überfall hin.

Handschellen klickten 30 Minuten später

Der Geschäftsmann aus Dulliken hat die Ganoven bei ihrer Flucht aber beobachtet und konnte bei der Polizei detaillierte Angaben machen. Aus diesem Grund klickten schon rund 30 Minuten später die Handschellen bei den mutmasslichen Tätern. Die drei Diebe sitzen nun mindestens drei Monate lang in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft gegenüber «Tele M1» bestätigte.

Wie der Überfall genau abgelaufen ist und welche Beute sich die Täter erhofft haben, schildert Albert S. eindrücklich im Video oben.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 31. Juli 2021 21:50
aktualisiert: 31. Juli 2021 21:49