Anzeige
Olten

Wieder erbeuten Betrüger via Telefon Geld

23. September 2021, 16:09 Uhr
Die Kantonspolizei Solothurn meldete am Donnerstag zum wiederholten Mal, dass Betrüger mehrere Tausend Franken erbeutetet haben, die sich als Polizisten oder Bankangestellte ausgegeben hatten.
In Olten sind momentan wieder Betrüger am Werk
© Kantonspolizei Solothurn

Demnach seien im Raum Olten Betrüger aktiv, die ihre Opfer per Telefon kontaktieren. Dabei gäben sie sich als Mitarbeitende der Polizei oder einer Bank aus und verunsicherten die meist älteren Personen mit angeblichen Vorkommnissen rund um Falschgeld. Dabei bieten sie als besonderen Service an, diese Banknoten bei den Opfern persönlich zu Hause abzuholen, schreibt die Kapo Solothurn weiter. Sechs Fälle seien in den vergangenen Tagen gemeldet worden, heisst es weiter, in zwei Fällen seien die Betrüger auch erfolgreich gewesen.

Die Täter hätten das Geld rasch abgeholt, welches die Opfer zuvor im Briefkasten deponiert hatten. Mehrere Tausend Franken seien so zusammen gekommen.

Die Schweizerische Kriminialprävention gibt hilfreiche Tipps, wie man sich und vor allem ältere Angehörige gegen gängige Betrugsmaschen gut schützen kann.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. September 2021 16:10
aktualisiert: 23. September 2021 16:09