Aargau/Solothurn

Ruth Müri will für die Grünen in den Regierungsrat

Wahlkampf

Ruth Müri will für die Grünen in den Regierungsrat

05.03.2024, 12:45 Uhr
· Online seit 05.03.2024, 12:09 Uhr
Gut sieben Jahre nach dem Rücktritt von Susanne Hochuli nehmen die Grünen erneut Anlauf für den Regierungsrat. Ruth Müri (53), Grossrätin und Stadträtin in Baden, hat am Dienstag ihre Kandidatur bekannt gegeben.
Fabian Hägler / Aargauer Zeitung
Anzeige

«Ja, ich kandidiere für den Regierungsrat!» Das schreibt Grünen-Grossrätin Ruth Muri in einem Statement am Dienstagmittag. Sie habe sich eine Kandidatur gut überlegt, ergänzt die 53-jährige, die sich im Kantonsparlament als Bildungspolitikerin profiliert hat. «Das Amt einer Regierungsrätin ist spannend und reizt mich sehr», hält Müri weiter fest.

Seit 30 Jahren in der Politik aktiv

Die Badener Stadträtin hat am Dienstagmorgen ihre Fraktion informiert, «dass ich zur Verfügung stehe, falls mich die Grünen an der Mitgliederversammlung am 23. April nominieren». Müri war schon kurz nach der Rücktrittsankündigung von Bildungsdirektor Alex Hürzeler (SVP) als mögliche Nachfolgerin genannt worden.

«Ich bin seit 30 Jahren in der Politik aktiv und bringe einen grossen Leistungsausweis mit», schreibt Ruth Müri zu ihrer Kandidatur. Als Stadträtin habe sie langjährige Exekutiv- und Führungserfahrung und als Grossrätin sei sie mit den aktuellen Aargauer Themen bestens vertraut. «Ich bin eine Teamplayerin und bin es gewohnt, überparteilich zusammenzuarbeiten und gute Lösungen zu finden», betont Müri.

Sie führt aus: «Als Bildungspolitikerin kenne ich die Dossiers und Herausforderungen, und ich bringe als Geografin einen grossen Rucksack an Wissen und Erfahrung in den verschiedensten Politikbereichen mit.» Und bei den Ständeratswahlen 2019 habe sie gezeigt, dass sie bei Personenwahlen ein gutes Resultat erzielen könne.

Karussell dreht sich weiter

Damals war Müri im zweiten Wahlgang für Cédric Wermuth (SP) eingesprungen, der auf die Ausmarchung verzichtet hatte. Gewählt wurden Thierry Burkart (FDP, 99'399 Stimmen) und Hansjörg Knecht (SVP, 73'712 Stimmen), Ruth Müri landete mit 58'767 Stimmen auf dem vierten Platz, knapp hinter Marianne Binder (CVP/Mitte, 61'678 Stimmen).

Ruth Müri ist die erste Person aus dem links-grünen Lager, die ihre Kandidatur für den Regierungsrat bekannt gibt. Bei der SVP kommt es zum internen Frauenduell zwischen Grossrats-Fraktionschefin Désirée Stutz und Nationalrätin Martina Bircher, bei der GLP hat Nationalrat Beat Flach sein Interesse angemeldet, weitere Kandidaturen sind noch offen.

veröffentlicht: 5. März 2024 12:09
aktualisiert: 5. März 2024 12:45
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch