Zwischenbilanz

Solothurner Badis profitieren vom Hitze-Sommer – und sind auf Rekordkurs

29. Juli 2022, 19:15 Uhr
Die lange Hitzephase beschert den Solothurner Badis rekordverdächtige Eintrittszahlen. Nicht überall fällt die Bilanz aber gleich gut aus.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Noch rund 10'000 Gäste fehlen in der Badi Wangen an der Aare, um den Rekord von 57'000 Eintritten zu knacken. Doch Chef-Badmeister Dieter Trachsel ist sicher, dass das gelingen wird, wie er gegenüber Tele M1 sagt: «Ich bin fest davon überzeugt, dass wir dieses Jahr die 60'000-Marke knacken werden.»

Auch andere Badis ziehen eine positive Zwischenbilanz. In Balsthal zählte man bis jetzt 49'000 Eintritte, der Rekord vom Jahr 2018 liegt bei 65'000. In Olten waren bisher rund 100'000 Badende zu Gast, der Rekord stammt aus dem Jahr 2003 und liegt bei 212'000 Eintritten. In Langenthal könnte der Rekord von 114'000 Eintritten im Jahr 2009 dieses Jahr ebenfalls geknackt werden.

Nicht ganz an die Rekordwerte kommt das Schwimmbad Grenchen. Leiter Paul Markus Joss sagt: «Bis jetzt hatten wir circa 80'000 Eintritte und jetzt in der Ferienzeit circa 1100 bis 1200 pro Tag. Für ein Spitzenresultat reicht es natürlich nicht, normalerweise kommen in den Ferien 1500 bis 1800 Besucherinnen und Besucher pro Tag.»

Trotzdem gibt es in den Badis solche, die regelmässig ihre Längen schwimmen. Wie oft, erfährst du im Beitrag.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 29. Juli 2022 20:07
aktualisiert: 29. Juli 2022 20:07
Anzeige