Lohn-Ammannsegg SO

Unbekannte sprengen Bankomat bei Landi

11. Mai 2022, 22:39 Uhr
Mitten in der Nacht kommt es in Lohn-Ammannsegg zu mehreren Explosionen. Der Grund dafür ist, dass eine unbekannte Täterschaft bei der Landi einen Geldautomaten sprengt. Trotz Fahndung können sie mit der Beute flüchten.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleM1

Es war ein grosses Chaos, das die Sprengung in der Landi angerichtet hat. Der ganze Eingangsbereich ist komplett zerstört und viele Lebensmittel müssen weggeschmissen werden. Daniel Fischer ist der Geschäftsleiter der Landi Bucheggberg findet, es sei eine riesengrosse Schweinerei. «Wir müssen alles aufputzen.»

Kurz vor drei Uhr am Mittwochmorgen haben Unbekannte den Bankomat in die Luft gejagt. Zweimal hat es einen lauten Knall gegeben, der auch viele Bewohner in Lohn-Ammannsegg aus dem Schlaf reisst. «Wir haben zwei Personen gesehen, die sich unterhalten haben. Es waren zwei Männer, sie sind dann in Richtung Bahnhof gerannt», so Nathalie Huber zu TeleM1.

Laut der Polizei seien die beiden mit ihrem Töff Richtung Gerlafingen gefahren. Trotz einer grossen Fahndung fehlt von ihnen jegliche Spur. «Was wir bis jetzt wissen, die unbekannte Täterschaft mit der Beute geflüchtet ist. Wie viel genau es ist, müssen wir noch abklären», gibt Isabelle Wüthrich, Mediensprecherin der Kapo Bern, an.

Bei der Landi hingegen ist man seit dem Morgen am aufräumen. Wie hoch der Sachschaden ausfällt und ob es wieder einen neuen Bankomaten geben soll, ist derzeit noch nicht klar. Den ganzen Beitrag von TeleM1 kannst du dir im Video oben nochmals anschauen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday / TeleM1
veröffentlicht: 11. Mai 2022 22:09
aktualisiert: 11. Mai 2022 22:39
Anzeige