Aargau/Solothurn
Zofingen

Zofingen: Wunderkerzen angezündet und Markise in Brand gesetzt

Zofingen

2 Aargauer zünden Wunderkerze an – und fackeln Markise von Wohnung ab

· Online seit 11.05.2024, 07:33 Uhr
Was wohl gut gemeint war, war nicht zu Ende gedacht: Im vergangenen September zündeten ein heute 28-Jähriger und ein 27-Jähriger Wunderkerzen auf dem Balkon an. Zwar hielten sie sie über das Geländer – setzten so aber die Markise der Wohnung darunter in Brand.
Anzeige

Mitten in der Nacht im September 2023 sind zwei Aargauer in Zofingen auf die Idee gekommen, Wunderkerzen abzubrennen. Der 28-Jährige und der 27-Jährige gingen dafür auf den Balkon der Wohnung im 3. Stock. Die brennenden Wunderkerzen hielten die beiden über das Geländer.

Doch die Markise einer Wohnung weiter unten war ausgefahren, worauf die Funken darauf fielen und sie in Brand setzten, wie es in einem Strafbefehl der Aargauer Staatsanwaltschaft heisst.

Damit haben die beiden gegen die Sorgfaltspflicht verstossen. Pyrotechnische Gegenstände dürfen nämlich nur so abgebrannt werden, dass für Personen und Sachen keine Gefahr besteht. Wegen ihres fahrlässigen Verhaltens werden die beiden je zu einer Busse von 300 Franken verurteilt. Hinzu kommen 423 Franken Gebühren und Kosten. Die Wunderkerzen kosteten die beiden demnach über 700 Franken – ein Blick über das Geländer nach unten hätte gereicht, diese Kosten zu sparen.

veröffentlicht: 11. Mai 2024 07:33
aktualisiert: 11. Mai 2024 07:33
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch