Anzeige
Heitere Open Air 2021

«Alles gaili Sieche!» – Das war der Freitag auf dem Heitere

Severin Mayer, 11. September 2021, 08:34 Uhr
Es ist wieder so weit: Laute Musik, ausgelassene Stimmung, gutes Essen und stundenlanges Tanzen – das Heitere Open Air 2021 «Reduce to the MAX» hat seine Türen am Freitag geöffnet. Erfahre hier, wie der erste Tag auf dem Zofinger Hausberg war.
Der Heitere Open Air Freitag als Rückblick
© ArgoviaToday

Der Bass ertönt nach langersehnter Zeit wieder auf dem Heitern. Am ersten Festival-Tag machen die drei internationalen Künstler Tom Gregory, Bausa und Nico Santos den Anfang. Beim Publikum spürt man, dass es höchste Zeit wird, dass wieder hemmungslos mitgesungen und voller Elan mitgetanzt werden kann.

Der Auftakt auf dem «schönsten Festplatz der Schweiz» machte Tom Gregory. Der 25-jährige Brite und sein Team fuhren die ganze Nacht mit einem Tour-Bus von Hamburg nach Zofingen. Im Interview vor dem Auftritt gab Tom bekannt, dass dies sein erstes richtiges Konzert überhaupt sei. Lustigerweise veröffentlichte er auch am selben Tag seine neue Single «Footprints», die er dann auch neben seinen Hits wie «Small Steps» und «Never Let Me Down» am Festival spielte. Das Publikum ist von Gregory und seiner einzigartigen Stimme verzaubert. Einige Eindrücke haben wir dir in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Gemütlich im YB-Pullover hat Tom vor seinem Gig noch ein wenig Schweizerdeutsch gelernt. Und wie soll es anders sein, Tom Gregory findet am Heitere Open Air 2021 sind «alles gaili Sieche».

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: ArgoviaToday

Nicht einmal Regen konnte der guten Stimmung auf dem Heiternplatz etwas antun. Während den ersten Songs vom Deutschrapper Bausa meinte es Petrus nicht so gut. Der 32-jährige Deutsche liess es sich aber nicht nehmen, die Meute zum Beben zu bringen. Mit seinen modernen Tunes und Melodien sorgte Bausa dafür, dass die Menschenmasse richtig ins Schwitzen kam. Ein einzelner Fan durfte während dem Konzert auf die Bühne. Dank seinem Schild:

Mit diesem Schild kommt man auf die Lindenbühne am Heiteren Open Air
© ArgoviaToday

Und er hat Wort gehalten: In einem «Judorollen-Contest» konnte der glückliche Fan überzeugen und bekam als Belohnung sein Bier. Für den Hit «Madonna» wagte sich der Rapper selbst ins Publikum und feierte höchstpersönlich mit.

Den Höhepunkt des Abends verdanken die Gäste dem sympathischen Nico Santos. Einmal mehr beweist der 28-jährige Singer-Songwriter, was er alles kann. Neben seinem gesanglichen Talent überzeugt er auch am Klavier und am Schlagzeug. Als ob das nicht genug wäre, legt Nico noch eine unglaubliche Tanzeinlage aufs Parkett. Mit Hits wie «Rooftop» und «Play with Fire» sorgt Santos mit seiner Band für einen würdigen Abschluss.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 11. September 2021 08:36
aktualisiert: 11. September 2021 08:34