Bahnhöfli Aarburg

«Kann nicht mehr arbeiten wie vorher» – das Bahnhöfli in Aarburg muss schliessen

· Online seit 26.09.2023, 16:53 Uhr
Fast zwei Jahrzehnte wurde das Bahnhöfli von Heinz Jäggi geführt. Aus gesundheitlichen Gründen muss er das Restaurant in Aarburg abgeben. Eine perfekte Nachfolgerin wurde noch nicht gefunden.
Anzeige

«Schweren Herzens» muss Heinz Jäggi Ende Woche sein «Bahnhöfli» in Aarburg abgeben. In 18 Jahren hat er in seiner Beiz enge Freundschaften geschlossen und viele tolle Momente erlebt. «Ich musste einen Tumor entfernen lassen und ich kann nicht mehr so arbeiten wie vorher», begründet der Koch den Entscheid gegenüber Radio Argovia. Im Gasthof am Bahnhof Aarburg stecke sein ganzes Herzblut. Das Geschäft habe von den Stammgästen und treuen Seelen gelebt, die regelmässig das Bahnhöfli besuchten.

Die Schliessung gehe Heinz Jäggi sehr nahe, weshalb er sich gegen eine «Ustrinkete» entschieden hat. «Das wäre mit zu vielen Emotionen verbunden. Dann sagt man tschüss und wir sehen uns nie mehr und das wäre zu viel für mich.»

Heinz Jäggis Wunsch ist es, dass im Bahnhöfli die gutbürgerliche Küche weitergeführt würde. Bis jetzt wurde allerdings noch kein passender Nachfolger für den Koch aus Leidenschaft gefunden.

(ale)

veröffentlicht: 26. September 2023 16:53
aktualisiert: 26. September 2023 16:53
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch