Aargau/Solothurn
Zofingen

Brutaler Überfall auf Rentnerpaar in Safenwil: Gericht verurteilt drei Täter

Safenwil

Nach brutalem Überfall auf Rentnerpaar: Gericht verurteilt drei Täter

17.03.2023, 20:09 Uhr
· Online seit 17.03.2023, 19:29 Uhr
Es war ein Horrorerlebnis für das über 80-jährige Ehepaar aus Safenwil. Vor rund zwei Jahren wurden die Rentner von einem falschen Postboten und seinen Komplizen überfallen und anschliessend gefesselt. Nun hat das Gericht drei Personen verurteilt.
Anzeige

Auch zwei Jahre nach dem brutalen Überfall kann sich Rudolf Stieger noch genau an den Tatablauf erinnern. Am Donnerstagabend kam das Bezirksgericht Zofingen nach einer langen Verfahrenszeit endlich zu einem Urteil. Drei der vier Angeklagten müssen für rund fünf Jahre hinter Gitter. Einer wurde freigesprochen.

«Man hat schlaflose Nächte»

Stieger ist mit dem Urteil aber nicht zufrieden. «Es ist einfach zu wenig für das, was sie mit uns gemacht haben», sagt er gegenüber Tele M1. Die Verteidiger der Angeklagten haben aber die Beweismittel der Kantonspolizei Aargau kritisiert und infrage gestellt. Entsprechend kam das Bezirksgericht Zofingen zu einem deutlich milderen Urteil als von der Staatsanwaltschaft gefordert. Die Staatsanwaltschaft wollte die Angeklagten eigentlich für 10,5 Jahre ins Gefängnis stecken.

Selbst die 15'000 Franken Schadenersatz, welche die Täter dem Ehepaar bezahlen müssen, können die Wunden nicht heilen. «Man hat schlaflose Nächte und es kommt einem immer wieder in den Sinn – jeden Tag! Das bringt man nicht weg», erzählt Rudolf Stieger.

Quelle: Tele M1

Was ist passiert?

Die vier mutmasslichen Täter gaben sich damals als Postboten aus und haben sich so Zugang zum Einfamilienhaus verschafft. Anschliessend haben sie das Ehepaar gefesselt und Geld gefordert. Der Ehefrau haben sie zudem mehrmals den Finger gebrochen, als sie versucht haben, ihr den Ehering von der Hand zu reissen.

Ob der Fall mit dem Gerichtsurteil nun definitiv abgeschlossen ist und was die Verteidigerin des Ehepaares zum Urteil sagt, erfährst du im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 17. März 2023 19:29
aktualisiert: 17. März 2023 20:09
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch