Aargau/Solothurn
Zofingen

Rothrist: «Villa im Park» kann wieder vollumfänglich Gebärende betreuen

Rothrist

«Villa im Park» kann wieder vollumfänglich Gebärende betreuen

· Online seit 01.09.2023, 09:50 Uhr
Die Privatklinik Villa im Park ist ab September wieder in der Lage, die Leistungsaufträge in der Grundversorgung Geburtshilfe und Neugeborene vollumfänglich zu erfüllen. Damit kann sie diese Leistungsaufträge der aargauischen Spitalliste behalten.
Anzeige

Die Privatklinik «Villa im Park» in Rothrist konnte wegen des Fachkräftemangels bei den Hebammen nicht mehr alle Patientinnen betreuen. Es fehlte an Hebammen. Vor allem am Wochenende und an Feiertagen waren zu wenig Fachkräfte vorhanden, um die Gebärenden zu betreuen.

Die Abteilung Gesundheit bewilligte in der Folge unter Auflagen eine bis Ende August 2023 befristete Zusammenarbeit mit dem Spital Region Oberaargau betreffend diese Leitungsaufträge. Zwischen dem 13. Mai und dem 31. August haben Behandlungen für Geburten und Kaiserschnitte im Rahmen der Leistungsaufträge GEB1 und NEO1 am Wochenende und an Feiertagen am Spital Region Oberaargau stattgefunden.

«Die Villa im Park hat uns vorgeschlagen, dass sie die Geburten an den Wochenenden und Feiertagen in Zusammenarbeit mit dem SRO in Langenthal durchführen wird und die Gebärenden dort behandelt werden», sagte Christine Huber vom Departement Gesundheit und Soziales damals auf Anfrage.

Mittlerweile könne die Privatklinik Villa im Park durch fünf neu rekrutierte Hebammen die Betreuung der Gebärenden und damit die Erfüllung der Leistungsaufträge wieder an allen Wochentagen sicherstellen. Dies schreibt das Departement Gesundheit und Soziales in seiner Mitteilung an Freitag.

(red./AZ)

veröffentlicht: 1. September 2023 09:50
aktualisiert: 1. September 2023 09:50
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch