Zofingen

Wegen Pilzbefall: Kranke Linde auf dem Heitern muss gefällt werden

· Online seit 08.01.2024, 15:13 Uhr
Eine Linde auf dem Heitern ist von einem Pilz befallen, weshalb diese entfernt werden muss. Ebenso müssen weitere Pflanzen ersetzt werden. Neue Bäume können aber erst in einem Jahr wieder gepflanzt werden.
Anzeige

Weil eine Linde bei der Materialhütte auf dem Heitern vom Brandkrustenpilz befallen ist, muss diese in den kommenden Wochen gefällt werden. Das schreibt die Stadt Zofingen am Montag in einer Mittteilung. Begründet wird diese Massnahme damit, dass im Juni 2022 eine benachbarte Linde auf die Strasse fiel. Auch an diesem Baum war der Pilz aktiv, allerdings war dieser vor dem Sturz von aussen kaum zu sehen.

Da auch die anderen Pflanzen um die betroffene Linde gefährdet sind, dass sie vom Pilz befallen sind, werden diese soweit nötig ebenfalls gefällt. Zudem wird der Boden ausgetauscht, um den Brandkrustenpilz zu entfernen. Anschliessend muss sich der Boden ein Jahr lang setzen, bevor ein neuer Baum gepflanzt werden kann.

Erst gerade im vergangenen Jahr ging es acht Bäumen im Kurpark in Baden an den Kragen. Weil diese krank und alt waren, mussten sie gefällt werden. Die Gärtner erhielten bei der Fällung der letzten grossen Buche Unterstützung von einem Helikopter. Damit konnte der Baum abtransportiert werden, ohne die umliegenden Bäume zu beschädigen.

(red.)

veröffentlicht: 8. Januar 2024 15:13
aktualisiert: 8. Januar 2024 15:13
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch