ICE Freiburg-Basel

17-Jähriger schlägt Glastür ein und greift Zugbegleiter an

· Online seit 22.02.2024, 11:45 Uhr
Ein Jugendlicher sorgte kürzlich im ICE von Freiburg (D) nach Basel für mächtig Aufsehen. Der 17-Jährige schlug erst eine Glastür ein und griff dann auch noch einen Zugbegleiter an. Die Bundespolizei nahm den Jugendlichen schliesslich fest und übergab ihn dem Jugendamt.
Anzeige

Am Mittwochmittag, dem 21. Februar 2024, gegen 14.40 Uhr, erhielt die deutsche Bundespolizei einen Notruf aus einem ICE der sich auf der Fahrt von Freiburg im Breisgau nach Basel befand.

Zugbegleiter kassiert Kopfnuss

Das Zugpersonal meldete, dass ein Jugendlicher erst mit dem Nothammer eine Glastür eingeschlagen und sich anschliessend auf der Zugtoilette verschanzt hatte. Als der 17-Jährige von einem Zugbegleiter angesprochen wurde, verletzte der Jugendliche den Mann mit einem Kopfstoss im Gesicht, wie die Polizei Freiburg in einer Mitteilung schreibt.

In Obhut des Jugendamtes

Als der Zug in Basel am Badischen Bahnhof eintraf, konnte der 17-Jährige durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei festgenommen werden. In den Diensträumen beleidigte der weiterhin aggressive Jugendliche dann die Einsatzkräfte. Der minderjährige Jugendliche deutscher Staatsangehörigkeit wurde schliesslich dem zuständigen Jugendamt übergeben. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung, ermittelt.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 22. Februar 2024 11:45
aktualisiert: 22. Februar 2024 11:45
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch