Nachfolge bekannt

Arbeitgeberverband-Präsident Valentin Vogt tritt zurück

Loris Gregorio, 25. November 2022, 09:13 Uhr
An der nächsten Versammlung will Valentin Vogt nach zwölf Jahren als Präsident des Arbeitgeberverbands zurücktreten. Sein Nachfolger soll Severin Moser sein, er ist ehemaliger CEO der Allianz.
Anzeige

Severin Moser soll Valentin Vogt als Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes (SAV) ablösen. Vogt will an der nächsten Mitgliederversammlung das Präsidium niederlegen.

Nach zwölf Jahren sei es Zeit, das Präsidentenamt weiterzugeben, wird Vogt in einer Mitteilung des Arbeitgeberverbandes vom Freitag zitiert. Er wolle sich über die nächsten Jahre aus seinen Ämtern und Funktionen in der Öffentlichkeit zurückzuziehen und sich wieder vermehrt auf seine unternehmerischen Tätigkeiten und die Verwaltungsratsmandate bei nicht kotierten Gesellschaften fokussieren.

Wahl von Moser soll Mitte 2023 erfolgen

Der Vorstandausschuss des SAV schlägt dem Vorstand zuhanden der Mitgliederversammlung Moser zur Wahl als neuen Präsidenten vor. Die Wahl soll am nächsten Arbeitgebertag, der Jahresversammlung des SAV, am 27. Juni 2023 erfolgen. Mit Moser werde zum ersten Mal in der Geschichte des Arbeitgeberverbandes ein Kandidat mit beruflichem Hintergrund im wachsenden Dienstleistungsbereich zur Wahl vorgeschlagen.

Der 60-jährige Ökonom verfüge über langjährige Erfahrung als CEO und Verwaltungsrat in der Versicherungsbranche und sei bis Ende 2021 CEO der Allianz Versicherungen Schweiz und Vorstandsmitglied des Schweizerischen Versicherungsverbandes gewesen. Moser sei fünf Jahre lang Mitglied des SAV-Vorstandsausschusses gewesen.

(sda/log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 25. November 2022 09:06
aktualisiert: 25. November 2022 09:13