Maurer verspricht

Bundesrat prüft Verkürzung der Quarantäne

11. Januar 2022, 06:02 Uhr
Der Bundesrat wird am Mittwoch über mögliche weitere Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entscheiden. Ein wichtiger Diskussionspunkt werde dabei eine allfällige Verkürzung der Quarantänedauer sein, erklärte Bundesrat Ueli Maurer am Montagabend.
Ueli Maurer verspricht, dass der Bundesrat am Mittwoch über eine Verkürzung der Quarantänedauer diskutieren wird.
© Screenshot SRF

Die Omikron-Variante des Coronavirus fordert die Schweizer Wirtschaft. Über 140’000 Menschen sind laut BAG aktuell in Isolation oder in Quarantäne – und dürften somit teilweise am Arbeitsplatz fehlen. Wirtschaftsverbände sowie kantonale Gesundheitsdirektoren fordern daher seit Tagen eine Verkürzung der Quarantänedauer auf fünf Tage.

Über dieses Thema müsse der Bundesrat am Mittwoch diskutieren, sagte Finanzminister Ueli Maurer in der Sendung «EcoTalk» des Schweizer Fernsehens SRF. Schliessungen in Form eines Lockdowns seien derzeit aber nicht angezeigt, denn in den Spitälern bleibe es noch ruhig.

Er selbst sei klar der Meinung, dass man Schliessungen vermeiden sollte, betonte Maurer. Offensichtlich brauche die Schweiz aber mehr Intensivbetten. Für künftige Pandemien müsse daher eine Lösung gefunden werden.

Quelle: SDA/PilatusToday
veröffentlicht: 11. Januar 2022 05:57
aktualisiert: 11. Januar 2022 06:02
Anzeige