Schweiz

Canyoning, Eisklettern und Schneeschuhwandern – Wintersport abseits der Pisten in Pontresina

«Schweiz Tipp»

Canyoning, Eisklettern und Schneeschuhwandern – Wintersport abseits der Pisten

· Online seit 29.12.2023, 21:15 Uhr
Muss es immer Ski oder Snowboard sein? Wer Lust hat, die verschneite Winterwelt auf eine andere Art zu erkunden als auf Brettern und Kufen, findet in der Schweiz verschiedene Möglichkeiten. Am Beispiel von Pontresina zeigen wir dir, welche Wintersportvergnügen es sonst noch gibt.
Anzeige

Eingebettet in die majestätische Berglandschaft der Schweizer Alpen liegt der Engadiner Ferienort Pontresina. Im Winter lockt das Dorf mit seinen beliebten Skigebieten, darunter der Diavolezza-Gletscher, der Skifahrern und Snowboardern eine beeindruckende Kulisse bietet.

Neben den klassischen Wintersportarten findet man hier aber eine grosse Auswahl an weiteren Aktivitäten, die zum Geniessen einladen oder das Herz von Abenteuerlustigen höher schlagen lassen. Von entspannten Winterwanderungen über atemberaubende Gipfeltouren bis hin zu abenteuerlichem Winter-Canyoning bietet Pontresina ein breites Spektrum für alle, die nach neuen Wintererlebnissen suchen.

1. Winterwandern – Entschleunigung in verschneiter Idylle

Beim Winterwandern stehen nicht Geschwindigkeit und Höhenmeter im Fokus, sondern die Entschleunigung vom Alltag. Auf 150 Kilometern an Winterwanderwegen erleben Spaziergänger die verschneite Natur, gefrorene Seen und die Gletscherlandschaft hautnah. Besonders empfehlenswert: Der Gletscherweg Morteratsch führt in 50 Minuten zum drittlängsten Gletscher der Ostalpen. Die «LiteraTOUR» entlang des Weges erzählt fesselnde Geschichten vergangener Zeiten.

2. Saas Queder – Gipfelerlebnis mit atemberaubender Aussicht

Für Abenteuerlustige mit guten Bergschuhen bietet der Winter-Wanderweg auf den Saas Queder ein unvergessliches Erlebnis. Startpunkt ist die Diavolezza Bergstation (wo sogar ein Freiluft-Jacuzzi zum Entspannen einlädt), von der aus ein markierter Weg zu einem Gipfel in 3066 Metern Höhe führt. Die grandiose Aussicht auf die Berninagruppe und den Persgletscher belohnt jeden Schritt. Der Weg wird nur mit Schaufeln präpariert. Dennoch ist er leicht zu bewältigen und auch für Familien geeignet.

3. Val Roseg – Romantisches Wintermärchen mit Tierbegegnungen

Ein Winterspaziergang ins verkehrsfreie Val Roseg versetzt Wanderer in ein Wintermärchen. Auf dem 7 Kilometer langen Weg begegnet man zutraulichen Vögeln, die aus der Hand fressen. Am Restaurant Roseg Gletscher wartet ein berühmtes Dessertbuffet als Belohnung. Mit etwas Glück lassen sich sogar Gämse und Rehe blicken.

4. Philosophenweg Muottas Muragl – Literarischer Genuss in alpiner Kulisse

Der Philosophenweg führt auf den Spuren grosser Schriftsteller ins Val Muragl und zurück zur Bergstation Muottas Muragl. Das atemberaubende Panorama und die Option der Schlittelbahn hinunter nach Punt Muragl machen diesen Weg zu einem literarischen Leckerbissen.

5. Schneeschuhwandern – Durch unberührte Landschaften und entlang der Rhätischen Bahn

Die Schneeschuhtrails Morteratsch und Alp Bondo bieten einzigartige Einblicke in die Gletscherlandschaft und das Unesco-Welterbe entlang der Rhätischen Bahn. Die Touren starten bequem ab den Zugstationen Morteratsch und Bernina Diavolezza.

6. Winter-Canyoning in der Dorfschlucht – Adrenalin pur

Die Dorfschlucht Pontresina wird im Winter zum Abenteuerspielplatz für Wagemutige. Unter fachkundiger Leitung gleitet man am Seil über den Wildfluss, vorbei an eisverhangenen Felswänden und zugefrorenen Wasserfällen. Januar bis März ist die ideale Zeit für dieses unvergessliche Erlebnis.

7. Eisklettern – Herausforderung an eisigen Wänden

Pontresina hat sich zum Eiskletterzentrum entwickelt, wo sich Abenteurer an eindrucksvollen Eiswänden versuchen können. Jeden Winter entstehen im Engadin mächtige Eiswände mit imposanten Eiszapfen für abwechslungsreiche Routen. Eiskletterkurse, Schnupperkurse und Technikkurse bieten die Möglichkeit, die faszinierende Welt des Eiskletterns zu entdecken.

(red.)

veröffentlicht: 29. Dezember 2023 21:15
aktualisiert: 29. Dezember 2023 21:15
Quelle: ArgoviaToday / Travelcontent

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch