Pandemie

Corona-Kampagne könnte bis 2026 verlängert werden

Bettina Zanni, 4. Oktober 2022, 15:39 Uhr
Das Bundesamt für Gesundheit hat einen Auftrag für eine Covid-Kampagne ausgeschrieben. Als Enddatum für die Laufzeit des Vertrags ist der 31. Dezember 2026 festgelegt.

Händewaschen, Maske tragen und Abstand halten: Die empfohlenen Corona-Hygienemassnahmen werden längerfristig kaum aus der Öffentlichkeit verschwinden. Damit die Schutzmassnahmen gegen das Virus nicht vergessen gehen, will das Amt laut «Blick» die Corona-Informationskampagne auch 2023 weiterführen.

Neuer Auftritt

Am vierten August schrieb das Bundesamt für Gesundheit (BAG) einen Auftrag für die Planung und Umsetzung einer nationalen Bevölkerungsinformations-Kampagne Covid-19 aus. Dabei soll auch der Slogan «So schützen wir uns» geprüft und allenfalls weiter- beziehungsweise neuentwickelt werden. Demnach könnte der Kampagne ein neuer Auftritt verpasst werden.

Ende erst 2026 in Sicht

Möglich ist, dass das BAG die Kampagne je nach Notwendigkeit noch bis 2026 verlängern wird: Als Enddatum für die Laufzeit des Vertrags legt die Ausschreibung den 31. Dezember 2026 fest.

Die Zürcher Werbeagentur Rod entwickelte die aktuelle BAG-Kampagne. Mitinhaber David Schärer sagte zu «Blick», dass die Agentur zuerst noch diskutieren müsse, ob sie sich erneut für den Auftrag bewerbe. In den letzten Jahren hat der Bund fast 30 Millionen Franken für die Corona-Kommunikationsmassnahmen ausgegeben.

(bza)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 8. August 2022 11:16
aktualisiert: 4. Oktober 2022 15:39
Anzeige