Schweiz

Fahrzeugbrand am frühen Morgen: Gotthardtunnel war für eine Stunde gesperrt

Niemand verletzt

Fahrzeugbrand am frühen Morgen: Gotthardtunnel war für eine Stunde gesperrt

· Online seit 26.12.2023, 08:19 Uhr
In den frühen Morgenstunden des Stephanstags musste der Gotthardtunnel in beide Richtungen für eine Stunde gesperrt werden. Grund war ein Fahrzeugbrand, bei dem aber niemand verletzt wurde.
Anzeige

«Am Dienstag, 26. Dezember 2023, kurz nach 05.00 Uhr, detektierten die Sicherheitssysteme des Gotthard-Strassentunnels sowie die Mitarbeitenden der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri den Brand eines Auto im Gotthard-Strassentunnel», teil die Kantonspolizei Uri in einem Communiqué mit. 

Der Lenker des Autos mit deutschen Kontrollschildern sei im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Süden unterwegs gewesen, als aus ungeklärten Gründen das Fahrzeug in Brand geriet.

Brand schnell gelöscht

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Der 60-jährige Lenker und seine 68-jährige Beifahrerin suchten den Schutzraum auf und wurden beim Brand nicht verletzt. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden in der Höhe von ca. Fr. 25‘000.- Die Verkehrseinrichtungen wurden nicht beschädigt. Die genaue Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. 

Tunnel war gesperrt

Der Gotthard-Strassentunnel musste wegen Rettungs- und Aufräumarbeiten eine Stunde in beide Richtungen gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Schadenwehr Gotthard, ein lokales Abschleppunternehmen sowie die Kantonspolizei Uri.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 26. Dezember 2023 08:19
aktualisiert: 26. Dezember 2023 08:19
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch