Cyberangriff

Hacker veröffentlichen Daten des Fedpol im Darknet

· Online seit 03.06.2023, 11:59 Uhr
Hacker haben Daten vom Bundesamt für Polizei (Fedpol) und dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) im Darknet veröffentlicht. Sie nutzten eine Schwachstelle auf den Servern der deutschsprachigen Firma aus, die diese Daten beherbergte.
Anzeige

Das Fedpol und das BAZG bestätigten am Samstag gegenüber Keystone-SDA die Veröffentlichung der Daten, über die die Westschweizer Zeitung« Le Temps» berichtete. Demnach seien auch Kantonspolizeien betroffen. Der Softwareanbieter Xplain habe Fedpol über den Ransomware-Angriff informiert, erklärte ein Fedpol-Sprecher. Er fügte hinzu, dass das Amt vor einigen Tagen darüber informiert worden sei.

Das Amt relativierte jedoch. Nach derzeitigem Kenntnisstand seien keine Projekte des Fedpol betroffen. Auch das Bundesamt für Zoll und Grenzschutz bestätigt den Cyberangriff. (sda)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

+++ Update folgt +++

veröffentlicht: 3. Juni 2023 11:59
aktualisiert: 3. Juni 2023 11:59
Quelle: ZüriToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch