«Strike for Future»

Lautstarke Klimademos in der ganzen Schweiz

25.05.2021, 18:35 Uhr
· Online seit 21.05.2021, 16:35 Uhr
Am Freitag fand in der ganzen Schweiz der «Strike for Future» statt. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wurde unter anderem eine klimagerechtere Gesellschaft gefordert.

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri / TeleBärn

Anzeige

Klimastreikende, Gewerkschaften, feministische Kollektive, Nichtregierungsorganisationen, kirchliche und friedenspolitische Gruppen sowie Lokalgruppen kamen am Freitag an insgesamt 75 Kundgebungen in der ganzen Schweiz zusammen, um auf diverse Aspekte der Klimakrise aufmerksam zu machen. Ziel des «Strike for Future» ist es, die Klimabewegung breiter in der Gesellschaft zu verankern; nicht mehr nur Schüler und Schülerinnen werden aufgefordert, auf der Strasse für ein besseres Klima zu streiken, sondern Menschen aller Altersgruppen und sozialer Schichten.

Lautstarke Kundgebungen

Im Aargau fanden bereits mittags bewilligte Aktionen in Aarau, Lenzburg, Bremgarten und Brugg statt. Um kurz vor zwölf schlugen die Streikenden mit Pfannen, Löffeln, Kirchenglocken und Megafon lautstark Alarm - eine symbolische Aktion, um zu zeigen, dass es auch beim Klimaschutz mittlerweile kurz vor zwölf ist.

Aufgrund der sich intensivierenden Klimakrise fordern die Streikenden ein umgehendes, entschiedenes Handeln. Nur so könne das Pariser Abkommen und das 1,5-Grad-Ziel noch eingehalten werden. «Sechs Jahre nach Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens gibt es noch immer keinen konkreten Plan, um das darin verankerte und notwendige 1,5-Grad-Ziel einzuhalten», kritisiert Peter Weihrauch. Der 20-Jährige war deswegen beim Klima-Alarm in Lenzburg dabei.

Auch Mechthild Mus (17) findet, dass endlich gehandelt werden muss: «Je länger wir jetzt noch warten, desto drastischer müssen wir später handeln. Wer heute mit individuellen Freiheiten ungenügende Klimapolitik begründet, raubt damit künftigen Generationen die Freiheit», so der Schüler an der Demonstration in Brugg.

Für den Abend sind an verschiedenen Orten weitere Kundgebungen geplant.

(sda/noe)

veröffentlicht: 21. Mai 2021 16:35
aktualisiert: 25. Mai 2021 18:35
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch