Schweiz

Geschäftsmann versteigert Ferrari für guten Zweck

Spendenaktion

PR-Aktion oder schöne Geste? Geschäftsmann versteigert Ferrari

16.03.2022, 21:18 Uhr
· Online seit 16.03.2022, 20:17 Uhr
Auf Ricardo wird derzeit ein roter Ferrari versteigert. Das Besondere daran ist aber, dass der gesamte Verkaufserlös an Kinder in der Ukraine gespendet werden sollen. Gilt das als einzigartige Solidaritätsaktion oder eine grosse PR-Aktion?

Quelle: TeleM1

Anzeige

Das ist doch mal eine Ansage: Der Baselbieter Geschäftsmann Beat Mörker versteigert bei Ricardo seinen roten Ferrari, um Kindern in der Ukraine helfen zu können. Der gesamte Erlös der Versteigerung soll nämlich gespendet werden. «Als vierfacher Familienvater trifft dich das Leid der Kinder ganz besonders. Und da haben wir beschlossen, dass wir was unternehmen müssen», so Mörker gegenüber Tele M1.

Beat Mörker dürfte den meisten Zuschauerinnen und Zuschauer des «Kassensturzes» bekannt sein. Dort war er vor allem wegen seinen strittigen Vertrieb von Tintenpatronen aufgefallen. «Wir hatten die Unicef bereits vorher unterstützt und sind mit der Versteigerungsidee an sie herangetreten und Unicef war begeistert», berichtet Mörker weiter. Unicef hingegen bestreitet jegliche Zusammenarbeit mit Mörker. Handelt es sich hierbei nur um eine PR-Aktion oder um eine ernstgemeinte Spende?

Den ganzen Beitrag von Tele M1 siehst du im Video oben.

(red.)

veröffentlicht: 16. März 2022 20:17
aktualisiert: 16. März 2022 21:18
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch