Rentner fällt illegal über 100 Bäume im Zürcher Stadtwald | ArgoviaToday
In flagranti erwischt

Rentner fällt illegal über 100 Bäume im Zürcher Stadtwald

30. Mai 2023, 11:12 Uhr
Bereits Ende April erstattete ein Mitarbeiter von Grün Stadt Zürich bei der Stadtpolizei Anzeige. Grund für die Anzeige waren über 100 illegal gefällte Bäume. Am Donnerstagabend erwischten die Beamten den selbsternannten Förster in flagranti.
Anzeige

Ein Mitarbeiter von Grün Stadt Zürich erklärte der Polizei, dass im Stadtwald am Schwendenholzweg über Monate mehr als hundert Bäume illegal gefällt wurden und erstattete Anzeige. Zudem seien bei einigen Mammutbäumen Äste abgesägt worden, wie er weiter berichtete.

Bäume wurden erst vor Kurzem gefällt

Bei einer Besichtigung des betroffenen Waldabschnitts durch die Stadtpolizei wiesen einige Details darauf hin, dass erst vor kurzem jemand aktiv Bäume gefällt haben musste. Aufgrund dieser Erkenntnis wurden aufwändige Fahndungsmassnahmen eingeleitet.

Wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag in einer Mitteilung schreibt, konnte am Donnerstag gegen 22 Uhr ein Verdächtiger festgenommen werden. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 78-jährigen Rentner. Der Rentner wurde an der Mammutbaum-Allee im Zürcher Kreis 9 in flagranti erwischt, wie die Polizei weiter schreibt.

Der Mann zeigte sich in der anschliessenden Einvernahme geständig. Er habe den Mammutbäumen mehr Licht und Wärme verschaffen wollen, argumentierte er. Der angerichtete Schaden beträgt über hunderttausend Franken.

Mammutbäume waren zu nahe beieinander

Weil die Mammutbäume zu nah aneinander gepflanzt wurden, um bis zu ihrer vollen Grösse zu wachsen, mussten vergangenes Jahr 30 Bäume entfernt werden. An einzelnen Stellen wurde dafür jeder zweite Baum gefällt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(roa)

Seite teilen

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 30. Mai 2023 10:58
aktualisiert: 30. Mai 2023 11:12
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch