Über 25 Grad warm

Schweizweit spätester Sommertag seit Messbeginn registriert

30. Oktober 2022, 16:59 Uhr
Nachdem bereits am Samstag ein neuer Temperaturrekord im Oktober geknackt wurde, wurde es am Sonntag nochmals spätsommerlich warm. Vorerst wohl aber zum letzten Mal.
Prachtvolles Herbstwetter: Am Sonntag war es nochmals richtig warm.
© KEYSTONE/DPA/Daniel Vogl
Anzeige

Im bündnerischen Chur sind am Sonntag 25,4 Grad gemessen worden. Das bedeutet einen Sommertag und den spätesten je registrierten Tag mit mehr als 25 Grad Celsius in der Schweiz.

Wie der Wetterdienst Meteonews am Sonntag mitteilte, sind dafür die warmen Luftmassen verantwortlich, welche mit einer Südwestströmung zum Alpenraum gebracht wurden. Zudem trieb im Rheintal ein Südföhn die Temperaturen in die Höhe.

Wärmster Oktober seit Messbeginn

Hohe Temperaturen wurden am Sonntag auch an weiteren Orten im Rheintal gemessen, dazu etwa 22,7 Grad am Messort Sankt Chrischona bei Basel und 22,4 Grad in Fahy im Kanton Jura.

Am Samstag hatte der Wetterdienst des Bundes Meteoschweiz gemeldet, der zu Ende gehende Monat werde als wärmster Oktober seit Messbeginn in die Geschichte eingehen. Die Temperaturen waren im Schweizer Mittel laut Meteoschweiz rund 3,8 Grad zu warm. Am Samstag wurden etwa in Zweisimmen 25,4 Grad gemessen.

Noch wärmer war es am Freitag im jurassischen Delsberg: Dort zeigte das Thermometer 27,4 Grad an.

Leicht kältere Temperaturen

Laut Meteonews dürften die Temperaturen in den kommenden Tagen etwas sinken. Weitere Sommertage seien nicht in Sicht.

Es bleibe aber zu mild für die Jahreszeit. Ab der zweiten Wochenhälfte sind dann für die Jahreszeit übliche Temperaturen zu erwarten.

(sda/sst)

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Oktober 2022 17:09
aktualisiert: 30. Oktober 2022 17:09