Schweiz

Brian Keller nach Schlägerei in Zürich erneut festgenommen

Verhaftet

Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft für Brian nach Schlägerei

03.05.2024, 21:04 Uhr
· Online seit 03.05.2024, 09:25 Uhr
Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat am Freitagnachmittag Untersuchungshaft für Brian Keller beantragt. Sie führt gegen ihn nach einer Schlägerei ein Verfahren wegen des Verdachts auf versuchte schwere Körperverletzung.

Quelle: ZüriNews / Nach Schlägerei: Brian Keller wieder verhaftet / Beitrag vom Mai 2024

Anzeige

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft für Keller beantragt, wie sie am Freitagnachmittag mitteilte. Das Gericht hat nun 48 Stunden Zeit, um über den Antrag zu entscheiden.

Weitere Angaben machte die Staatsanwaltschaft wegen des laufenden Verfahrens nicht. Sie verwies aber auf die Unschuldsvermutung, die bis zum rechtskräftigen Abschluss eines Verfahrens gelte.

Video zeigt Schlägerei

Der 28-jährige Ex-Häftling wurde am Donnerstagabend vorläufig festgenommen. Keller soll am Mittwochabend in Zürich einen Mann mit Faustschlägen attackiert haben. Am Donnerstag tauchte auf Social Media ein Video einer Überwachungskamera auf, welches Brians Angriff zeigen soll. Auf den Bildern ist zu sehen, wie der bekannte Ex-Häftling auf seinen Kontrahenten zurennt und ihn niederschlägt. Beim Opfer handelt es sich um Tiktoker «Skorp808», mit dem Keller seit längerem eine Fehde austrägt.

Am Donnerstag hatten beide Videos veröffentlicht, in denen sie sich zum jüngsten Vorall äusserten. «Skorp808», sagte, er habe beim Angriff einen dreifachen Bruch des Jochbeins erlitten. Keller gab an, sein Kontrahent habe erst kürzlich seine Mutter und seine Freundin beleidigt sowie einen Kollegen angegriffen.

Brian sprach schon im März Drohungen gegen Skorp808 aus

Bereits im März waren Videos der beiden Männer aufgetaucht. Keller beschimpfte darin seinen Gegner und forderte mit einem Messer posierend dessen Kopf. Er machte geltend, es handle sich dabei um Werbung für einen Kampf und um «Trash Talk», wie er im Boxen üblich sei. Er wurde daraufhin von der Staatsanwaltschaft einvernommen.

Im November 2023 ist Brian Keller, der in einem Dok-Film über einen Jugendanwalt im Jahr 2013 unter dem Pseudonym «Carlos» bekannt wurde, nach jahrelangen Aufenthalten in verschiedenen Gefängnissen freigelassen worden. Mit 28 Jahren könne er endlich sein eigenes Leben leben, sagte er damals. Er möchte Profiboxer werden und einfach ein anständiger Bürger sein.

(sda/hap/zor)

veröffentlicht: 3. Mai 2024 09:25
aktualisiert: 3. Mai 2024 21:04
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch