Anderer Refrain

SVP nimmt neuen Anlauf mit Wahlkampf-Song

· Online seit 22.08.2023, 08:57 Uhr
Die SVP hat nach einer Sperre wegen Urheberrechtsverletzung ihren Wahlkampf-Song anpassen müssen. Die neue Version klingt im Refrain anders als die ursprüngliche. Gleichzeitig bemüht sich die Partei, den alten Song zum Verschwinden zu bringen.

Quelle: CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Die SVP startet einen zweiten Anlauf mit ihrem Wahlkampf-Song. Kürzlich sperrte Youtube die erste Version von «Das isch d SVP». Der Disco-Hit klang ähnlich wie Neil Rodgers Hit «We are Family». Rodgers höchstpersönlich wehrte sich darauf gegen den Song.

Die neue Version besteht aus dem gleichen Text, aber im Vergleich zum vorherigen Werk aus einem abgespeckten Refrain. Am Dienstag veröffentlichte die SVP den «Sommerhit» auf Youtube.

Rechtsstreit lohne sich nicht

Das neue Lied wurde im Refrain angepasst, wie die SVP am Dienstag in einer Medienmitteilung schreibt. Er sei kein professioneller Künstler und die SVP kein kommerzieller Musikvertrieb, sagt SVP-Nationalrat und Songautor Thomas Matter. Der Song sei im Rahmen der Wahlen 2023 lanciert worden und solle als Wahlauftakt dienen.

«Obwohl wir ganz klar der Meinung sind, dass ein Rechtsstreit zu unseren Gunsten entschieden werden würde, lohnt sich ein solcher für uns nicht», sagt Matter. Die SVP mache dies aus Leidenschaft und Spass. «Aus diesem Grund haben wir den Song, ohne Anerkennung einer Schuld, im Refrain angepasst.»

Lösch-Aufruf

Youtube sperrte den Song vor rund einer Woche. «Die Sperrung und die Anschuldigungen sehe ich nach wie vor als haltlos und falsch an», so Thomas Matter. Dennoch setzt sich die Partei dafür ein, dass das alte «Das isch d SVP» aus dem Netz verschwindet.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Laut «Blick» ruft die Partei in einer internen Mitteilung dazu auf, das Song-Video «von sämtlichen Kanälen, auf denen ihr es geteilt habt» zu löschen. Auch sollten sie alle Posts löschen, die mit dem Video in Zusammenhang stünden. Möglich ist deshalb, dass die SVP im Urheberrechtsstreit um den Song unter Druck geraten ist.

(bza)

veröffentlicht: 22. August 2023 08:57
aktualisiert: 22. August 2023 08:57
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch