Rheinfelden

Unaufmerksamer Autofahrer verursacht Massenkarambolage an Grenzübergang

Simone Brändlin, 23. November 2022, 14:33 Uhr
Am Dienstagmorgen hat sich vor dem Grenzübergang Rheinfelden ein Unfall ereignet. Ein 20-jähriger Mann ist mit seinem Transporter in Richtung Schweizer Grenze unterwegs gewesen, als er ungebremst auf ein Auto auffuhr. Dieses wiederum wurde in zwei weitere Fahrzeuge geschoben. Ein Insasse wurde leicht verletzt.
Am Dienstag ist es vor dem Grenzübergang zu einer Massenkarambolage gekommen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Georgios Kefalas
Anzeige

Vor dem Grenzübergang in Rheinfelden ist am Dienstag ein 20-Jähriger mit seinem Transporter ungebremst in den Wagen eines 35-jährigen Mannes reingefahren. Dieser fuhr wiederum in ein weiteres Fahrzeug, welches auf ein viertes geschoben wurde. Dies teilt die Polizei Freiburg am Mittwoch mit. Ersten Erkenntnissen nach bemerkte der 20-jährige Fahrer den vor ihm stockenden Verkehr nicht. 

Dabei wurde der 35-Jährige leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 50'000 Euro. Sowohl der Transporter als auch das Auto des Verletzten mussten abgeschleppt werden.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. November 2022 16:29
aktualisiert: 23. November 2022 16:29