Kriminalität

Verdächtiges Couvert löst bei Baloise Grosseinsatz aus

16. November 2022, 11:00 Uhr
Beim Hauptsitz des Versicherungskonzerns Baloise am Aeschengraben in Basel hat am Mittwochmorgen ein Couvert mit weissem Pulver zu einem Grosseinsatz von Feuerwehr, Polizei und Sanität geführt. Gemäss ersten Erkenntnissen geht vom verdächtigen Gegenstand keine Gefährdung aus.
Ein verdächtiges Couvert hat am Mittwochmorgen beim Versicherungskonzern Baloise einen Grosseinsatz ausgelöst.
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Anzeige

Personen wurden keine verletzt, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte. Eine Mitarbeiterin habe um etwa 07.20 Uhr ein Couvert geöffnet und darin ein unbekanntes weisses Pulver entdeckt. Sie musste nicht medizinisch betreut werden.

Die Fachleute brachten das Couvert ins Kantonale Laboratorium und gaben Entwarnung. Die Experten der Industriefeuerwehr der Region Basel untersuchten den betroffenen Raum und gaben diesen nach Messarbeiten frei. Die Staatsanwaltschaft wird unter anderem ein Verfahren wegen Schreckung der Bevölkerung eröffnen. Es werden Zeugen gesucht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. November 2022 11:33
aktualisiert: 16. November 2022 11:33