Schweiz

WC, Sanität oder Gepäck: So tanzt du sicher und stressfrei durch die Street Parade

Zürcher Rave-Party

WC, Sanität oder Gepäck: So tanzt du sicher und stressfrei durch die Street Parade

11.08.2023, 11:53 Uhr
· Online seit 11.08.2023, 08:28 Uhr
Während der Street Parade tanzen und feiern Hunderttausende Electro- und Techno-Begeisterte rund um das Zürcher Seebecken. Damit du das Spektakel sorglos feiern kannst, gibts hier die wichtigsten Tipps.

Quelle: Best Of Street Parade 2022 / TeleZüri

Anzeige

Punkt 13 Uhr schieben die DJs auf den Street-Parade-Bühnen ihre Lautstärkeregler hoch und das Party-Warm-Up beginnt. Kurz darauf nehmen 29 Love Mobiles die 2,4 Kilometer lange Strecke zwischen Utoquai und Hafen Enge in Angriff. Im Schritttempo fahren die Mobile inmitten der tanzenden Menschenmenge.

Wenns dir schlecht geht ... 

Helft, wenn Hilfe benötigt wird und informiert die Security der Street Parade, welche vor jedem Love Mobile oder bei den Security-Help-Points zu finden sind. Mehrere Sanitätsstationen und rund 2500 Beschäftigte sind für einen möglichst reibungslosen Ablauf besorgt.

Darunter befinden sich das Sicherheitspersonal, Chauffeure, Samariter, Rettungswagen-Sanitäter der Stadt Zürich, Polizisten, Verpflegungspersonal, Reinigungspersonal und weitere unzählige Helfer.

Schutz und Rettung Zürich (SRZ) kündigt an, dass sie rund 390 zusätzliche Mitarbeiter für die Parade mobilisieren. Für die medizinische Versorgung der Besuchenden betreibt SRZ entlang der Umzugsroute sechs Behandlungsstellen.

Mobile Rettungsequipen und drei Boote sorgen für einen sicheren und schnellen Transport der Patientinnen. Zudem gibt es eine Patientensammelstelle, die auszunüchternde Personen aufnimmt und somit die Notfallstationen der umliegenden Spitäler entlastet.

An- und Abreise mit dem ÖV

Die Bahnhöfe Zürich HB, Zürich Stadelhofen, Zürich Enge und Zürich Wollishofen liegen alle in Gehdistanz zur Umzugsroute. Während der Street Parade sind diverse Tram- und Buslininen in der Innenstadt eingestellt. Aufs Auto solltest du unbedingt verzichten. Es verkehren zahlreiche Extrazüge aus der ganzen Schweiz an die Street Parade und zurück. Alle Verbindungen sind online unter zvv.ch abrufbar.

S-Bahnen und Busse fahren in der Region Zürich bis vier Uhr morgens im Takt. In der Stadt fahren Trams und Busse ebenfalls bis vier Uhr nach einem Spezialfahrplan. Die SBB empfehlen, das City-Ticket zu lösen. Damit hast du freie Fahrt in der Zone 110 bis 5 Uhr früh.

Gepäckaufbewahrung am Bahnhof

Wer von weit her anreist oder in Zürich übernachtet, hat vielleicht etwas mehr Gepäck dabei als beim Raven angenehm zu tragen wäre. Dafür hat es die 564 Gepäckschliessfächer am Zürcher HB, weitere in Zürich Oerlikon oder am Flughafen. Die SBB sagen auf Anfrage, dass zudem die Gepäckaufbewahrung für grössere Gepäckstücke genutzt werden kann. Diese ist zu folgenden erweiterten Öffnungszeiten für die Besucherinnen da:

  • Samstag von 8.30 bis 23.45 Uhr (anstatt 8.30 bis 19 Uhr)
  • Sonntag von 6 bis 19 Uhr (anstatt 8.30 bis 19 Uhr)

Dein Gepäckstück kannst du für pauschal 16 Franken einstellen, bei Bezug bis spätestens am Sonntagabend. Die Gepäckaufbewahrung befindet sich beim Gepäckschalter auf der Seite Museumstrasse.

Neu gibts ein Depot für Leergut

Erstmals wird ein Depot von zwei Franken auf PET-Flaschen und Aludosen erhoben. Du erhältst einen Jeton. Die leeren Flaschen oder Dosen können dann an allen offiziellen Getränkeständen oder Bars zusammen mit dem Jeton zurückgegeben werden – und du bekommst die zwei Franken wieder zurück. Mehr dazu gibts hier.

Toiletten auf der Route

Entlang der gesamten Streetparade-Route sind WCs platziert. Rund 100 zusätzliche WC-Anlagen wird es in der Altstadt geben. Dazu kommen die offiziellen öffentlichen WCs der Stadt Zürich. Einen Standortplan gibt es zwar nicht, aber Stefan Epli, Sprecher der Street Parade, sagt auf Anfrage, dass sowohl für Sanitätsposten als auch für eine grosse Anzahl WCs gesorgt sei. «Wir lernen jedes Jahr dazu, das Angebot wird von Jahr zu Jahr optimiert.»

Vorsicht vor Diebstahl

In grossen Menschenmassen haben Diebe ein leichtes Spiel, daher ist Vorsicht geboten. Verstaue deine Wertsachen in den Innentaschen, oder trage kleine, gut verschliessbare Taschen eng am Körper. Wertvoller Schmuck, Uhren und teure elektronische Geräte gehören nicht an die Street Parade. Bargeld kannst du zu Hause lassen, denn die Technoparty ist cashless.

Schreibe dir die IMEI-Nummer deines Mobiltelefons auf. So kannst du bei einem Diebstahl schnell und unkompliziert Anzeige erstatten. Und so gehts: Beim Ziffernblock deines Handys die Kombination *#06# eintippen und die Nummer erscheint auf dem Display. Natürlich sollte man sich die Nummer nicht im Handy speichern, sondern ganz traditionell irgendwo auf einem Stück Papier notieren.

Last Minute eine Unterkunft finden

  • Wer noch eine Unterkunft oder ein Hotel sucht, kann sich an «Zürich Tourismus» wenden. Unter +41 44 215 40 40 oder per Mail an hotel@zuerich.com.
  • Für Jugendherbergen gibts hier Auskunft: +41 43 399 78 00 oder unter zuerich@youthhostel.ch
  • Oder du versuchst es mit einem Airbnb-Zimmer, via airbnb.ch. Oft bieten private Haushalte Unterkünfte günstig an, vor allem, wenn sie etwas ausserhalb liegen.

Passende Schuhe und Kleidung

Die meisten Sanitätsfälle an der Street Parade könnten mit geeignetem Schuhwerk vermieden werden. Wer mit Sandalen, Flip-Flops, offenen oder Stoffschuhen unterwegs ist, riskiert Schnittwunden an den Füssen. Mit soliden Turnschuhen vermeidest du solche Verletzungen und das Tanzen fällt erst noch leichter.

Wer leicht bekleidet unterwegs ist, sollte die Sonnencreme nicht vergessen. Laut Wetter-Prognose soll es am Samstag bis zu 27 Grad warm werden.

Die No Gos

Kein Pinkeln, wo es dir gerade passt, benutze dafür die offiziellen Toiletten. Keine Glasflaschen mitnehmen und wegwerfen. Zudem solltest du die Stadt behandeln, wie wenn du zu Besuch gehst. Würdest du da einfach deinen Müll zu Boden werfen? Es gibt dafür genügend bereitgestellte Behälter. In Gebüsche, den See oder auf Parkflächen gehört dein Müll sicher nicht.

An den Recycling-Stationen auf dem Festgelände werden die Abfälle getrennt gesammelt. Nicht auf Ampeln, Bäume, Wartehäuschen, Baugerüste oder anderes klettern. Und Achtung: Die Tram-Fahrleitungen stehen auch während der Parade unter Strom. Wer unerlaubt Waren oder Flyer verteilt, wird konsequent angezeigt und zudem mit einer Schadenersatzforderung konfrontiert.

Getränke vor Ort

Alkohol nur «in Massen» geniessen und immer genügend Wasser trinken. Das ist vor allem bei hohen Temperaturen und stundenlangem Tanzen sehr wichtig. Die Street Parade ist für die Besucher gratis, für die Veranstalter ist sie allerdings mit hohen Kosten verbunden.

Darum ist es umso wichtiger, dass du deine Getränke an den offiziellen Ständen beziehst. Mit dem Kauf dieser Getränke wird der Verein Street Parade direkt unterstützt. An allen offiziellen Bars und Getränkeständen kann man bargeldlos bezahlen. Auf dem gesamten Festivalgelände werden alle gängigen Kredit- und Debitkarten sowie die wichtigsten Bezahl-Apps akzeptiert.

Foodstände

Trotz zahlreicher Raverinnen und Ravern, und garantiert sehr wenig Platz, ist an der Street Parade für das leibliche Wohl gesorgt, denn Tanzen macht bekanntlich hungrig. Über 120 lokale und internationale Food-Verkaufsstände sowie 110 Getränkestände und Bars sind im Einsatz. Viele Foodstände sind jeweils auch an den verschiedenen Street-Food-Festivals zu geniessen.

Drogencheck auf dem Bürkliplatz

Das gängige Klischee, dass man nur mit Drogen feiern könne, ist alt und leider oft festgefahren. Dem ist aber nicht so. Dies solltest du unbedingt beachten: Mixe Drogen niemals. Alkohol und Partydrogen zusammen können lebensgefährlich sein. Glaube den Dealern nichts, denn denen ist dein Leben egal.

Es gibt keinen Substanzkonsum ohne Risiko. Risikofrei ist nur ein vollständiger Verzicht auf psychoaktive Substanzen. Wenn du dich trotzdem entscheidest, an der Street Parade Substanzen zu konsumieren, lasse diese am Drug-Checking-Stand von Saferparty.ch auf dem Bürkliplatz testen und erhalte wichtige Safer-Use-Infos – kostenlos und anonym.

Ohren vor dem Lärm schützen 

Techno- und House-Musik wird mit hoher Lautstärke konsumiert. Es gilt also, seine Ohren trotz Partyrausch zu schützen und seinem Gehör ab und zu eine Pause zu gönnen. Halte dich so weit wie möglich in ruhigerer Umgebung auf. Es werden Ohrstöpsel an der Parade verteilt. Ohne den Schutz riskierst du schlimme Folgen, wie beispielsweise einen Hörsturz.

Bleibe nie zu lange direkt neben oder vor Lausprecherboxen. Kleinkinder gehören nicht an die Street Parade und Jugendliche sind besonders zu schützen. Gute ohrendeckende Kopfhörer schaffen in den langen Rave-Stunden Lärm-Abhilfe.

Treffpunkte vereinbaren

Wer in Gruppen anreist, wird sehr wahrscheinlich nicht ständig beisammen bleiben. Weil du dein Handy im Getümmel und Lärm leicht überhören kannst, ist es wichtig, mit deinen Leuten Treffpunkte zu vereinbaren.

Natürlich muss dann auch jeder ab und zu die Zeit checken, um diese Treffen nicht zu verpassen. Spätestens wenn's um die Rückreise geht, kann dies aber sehr hilfreich sein. Denn auch Handyakkus machen mal schlapp.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. August 2023 08:28
aktualisiert: 11. August 2023 11:53
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch