Reisewelten

Mit dem Luxuszug durch die Rocky Mountains

Manuel Wälti, 21. Oktober 2022, 20:57 Uhr
Die Zugreise mit dem Rocky Mountaineer gehört wohl zu den schönsten Arten, Westkanada zu bereisen – aber wohl auch zu den teuersten. Doch wer nicht in der Hochsaison reist, profitiert nächstes Jahr gleich doppelt.

Zugreisen erfreuen sich nicht nur in Europa grosser Beliebtheit. Weltweit gibt es viele Strecken, auf denen Zugfans einmal in ihrem Leben mitfahren möchten. Auf diese Liste gehört auch die Fahrt mit dem Luxuszug Rocky Mountaineer.

Rund neun Millionen Menschen besuchen jedes Jahr Kanadas Rocky Mountains. Sie gehören damit zu den Top-Attraktionen des Landes. Seit 1990 bietet Rocky Mountaineer Zugreisen durch die Gebirgsregion an. Eine der bekanntesten Strecken ist die von Vancouver nach Banff.

Mit Schweizer Zug-Technik durch Westkanada

Mit modernen Panoramazügen, die übrigens von der Schweizer Firma Stadler Rail hergestellt wurden, ist man zwei Tage lang unterwegs. Die Züge verkehren tagsüber, damit die Reisenden von Ihren komfortablen Wagen aus die stets langsam vorbeiziehende Landschaft geniessen können. Auf halber Strecke übernachtet man in Kamloops im Hotel.

Wer es sich leisten kann, fährt in einem der Premium-Waggons. Ab 2500 Franken erhält der Passagier einen Platz auf dem Panoramadeck des Zuges mitsamt Gourmetmenü.

Fans sagen, es sei die schönste Art und Weise Westkanada zu bereisen. Es ist aber auch nicht die günstigste. Wer in der Nebensaison reist, umgeht aber nicht nur die Menschenmassen, sondern profitiert auch von günstigeren Preisen. Und für eine kurze Zeit können Reisende noch von zusätzlichen Rabatten profitieren.

In der Nebensaison fährt man für kurze Zeit noch günstiger

Mit seiner neuesten Peaks Off-Peak-Promotion belohnt Rocky Mountaineer Reisende in der Nebensaison mit einem Preisnachlass von umgerechnet 240 Franken pro Paar auf alle Pauschalreisen zu ausgewählten Terminen im Jahr 2023. Mögliche Abfahrtsdaten gibt es im April, Mai und Oktober 2023, was bedeutet, dass die Gäste zusätzlich zu den bereits niedrigeren Preisen in diesen Monaten noch mehr Geld sparen können als sonst.

Diese Abfahrten im Frühjahr und im Spätherbst fallen zwar in die Nebensaison, bieten aber nebst günstigeren Preise eine einmalige Fahrt durch die Frühlingslandschaft, egal ob die Gäste ein zweitägiges Abenteuer im amerikanischen Südwesten oder eine mehrtägige Reise durch die kanadischen Rocky Mountains erleben wollen.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 23. Oktober 2022 11:35
aktualisiert: 23. Oktober 2022 11:35