Anzeige
Paralympics

Aargauer Paraschwimmerin Nora Meister im Final

2. September 2021, 09:08 Uhr
Für die 18-jährige Europameisterin ist bei den Paralympics die Goldmedaille zum Greifen nah. Die Lenzburgerin zeigte ihr Können im Vorlauf über 400 Meter Freistil und qualifizierte sich für den Final.
Nora Meister schwimmt sich in den Paralympics-Final in Tokio. (Archivbild)
© Swiss Paralympic

Am Donnerstag um 10.10 Uhr blickt die Schweiz gespannt auf die Paraschwimmerin Nora Meister, die sich im Final einen Podestplatz erschwimmen will. Mit der zweitbesten Zeit im Vorlauf über 400 Meter Freistil zeigte die 18-jährige Aargauerin, dass es heute für die Schweiz noch Hoffnung auf eine Medaille gibt.

Schon an der Europameisterschaft in Portugal war die Paraschwimmerin nicht zu stoppen. Zwei Gold- und eine Silbermedaille konnte sie für die Schweiz abstauben.

Seit ihrer Kindheit leidet Nora Meister an der Krankheit AMC, die zu einer Versteifung der Gelenke führt. Ihre Beine kann sie somit beim Schwimmen nicht gebrauchen. Trotz dieses Handicaps entwickelte sich die Aargauerin zur Wasserratte und nun auch zur Paralympics-Finalistin.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 2. September 2021 09:09
aktualisiert: 2. September 2021 09:08