Willenskraft

Diese 7 Sport-Rekorde zeigen, dass Alter nur eine Zahl ist

11. April 2022, 14:55 Uhr
Tadesse Abraham stellte am Sonntag beim Zürich-Marathon einen neuen Schweizer Rekord auf – und das trotz seines selbst für Marathon-Läufer fortgeschrittenen Alters von 39 Jahren. Die folgenden Sportlerinnen und Sportler zeigen, dass man für einen Rekord nie zu alt ist.
Tadesse Abraham stellte dieses Jahr am Zürich Marathon einen neuen nationalen Rekord auf.
© ZüriToday
Anzeige

Didier Cuche

Didier Cuche gewinnt die Abfahrt von Kitzbühel, 2011.

Didier Cuche hält die Rekorde als ältester Sieger eines Weltcup-Rennens in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesenslalom, zudem ist er der älteste Weltcupsieger überhaupt.

Die von ihm gehaltenen Altersrekorde schraubte er auf 37 Jahre und 7 Monate im Super-G und auf 37 Jahre und 6 Monate in der Abfahrt.

Roger Federer

Roger Federer gewinnt das Wimbledon, 2017.

Er stand insgesamt 310 Wochen an der Spitze der Weltrangliste, davon die Rekordzahl von 237 Wochen in Serie. Auch stand er als bisher ältester Spieler an deren Spitze (mit 36 Jahren, sechs Monaten und elf Tagen).

Mit 35 Jahren und 342 Tagen war Federer der älteste Wimbledon-Finalist seit Ken Rosewall 1974. Mit seinem Finalerfolg ist er ältester Sieger des Turniers in der Open Era.

Miyazaki Hidekichi

Der damals 100-jährige Japaner Hidekichi Miyazaki erzielte 2010 einen Weltrekord im 100-Meter-Lauf in der Altersklasse der Ü100-Jährigen. Seine Laufzeit: 29,83 Sekunden. Miyazaki war der älteste Mensch der Welt, der regelmässig an gewerteten Leichtathletik-Wettkämpfen teilnahm.

Fauja Singh

Der britisch-indische Läufer Fauja Singh im Jahr 2007.

Fauja Singh ist ein laufendes Wunder. Nach dem Tod seiner Frau zog der Inder nach London, wo er nach 70 Jahren Trainingspause wieder mit dem Sport begann. Mit 92 lief er seine Marathon-Bestzeit (5:40 Stunden) und somit Rekord in der Altersklasse über 90.

Madonna Buder

Im Jahr 2012 finishte sie bei einem Ironman in Kanada in 16:32:00 Stunden und wurde mit 82 Jahren zur ältesten Frau, die je diese Distanz bewältigen konnte.

Essam El Hadary

Essam el-Hadary hält im WM-Spiel gegen Saudi-Arabien einen Penalty.

© KEYSTONE/AP/DARKO VOJINOVIC

Der ägyptische Goalie El Hadary ist der älteste Spieler, der je an einer Fussball-Weltmeisterschaft auf dem Platz stand. Den Rekord erzielte er an der WM 2018 in Russland. Beim Spiel gegen Saudi-Arabien war er 45 Jahre und 161 Tage alt – und hielt in der ersten Halbzeit gar einen Penalty.

Nicola Spirig

Nicola Spirig an den Olympischen Spielen in Tokio, 2020.

© Keystone

Einen Rekord hält die 40-jährige Zürcherin noch nicht. In ihrem letzten Profi-Jahr hat Spirig aber Grosses vor: Sie will den Ironman zusammen mit drei weiteren Triathleten in unter acht Stunden absolvieren, das wäre 18 Minuten kürzer als der bestehende Rekord. Einziger Makel: Der Rekord würde offiziell nicht zählen, weil er unter perfekten Bedingungen stattfinden wird.

(jaw)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. April 2022 14:51
aktualisiert: 11. April 2022 14:55