Anzeige
FC Aarau

Aarauer Triumph in der Fairplay-Trophy

24. Mai 2021, 15:19 Uhr
FC Aarau gewinnt die Fairplay-Wertung in der zu Ende gegangenen Spielzeit und erhält dafür eine grosszügige Prämie für die Nachwuchsförderung.
© KEYSTONE/Alexandra Wey
Der FC Aarau gewinnt die Fairplay-Wertung in der zu Ende gegangenen Spielzeit, einhergehend mit einer grosszügigen Prämie für die Nachwuchsförderung.

Der FC Aarau hat sich am letzten Spieltag der abgelaufenen Challenge-League-Saison gegen fünf Mannschaften durchgesetzt und in der Fairplay-Wertung mit 73 Strafpunkten haarscharf vor Winterthur (74) und Thun (75) gesiegt. Die Fairplay-Trophy der Challenge League ist mit 100'000 Franken dotiert, davon fliessen 50'000 Franken in die FCA-Juniorenabteilung.

Die Aarauer gingen mit zwei Strafpunkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Winterthur in den letzten Spieltag. Doch die gelb-rote Karte von Winterthur in der 87. Minute sorgte für eine späte Wende. Die Mannschaft von FCA-Cheftrainer Stephan Keller setzte sich somit mit einem Zähler weniger an die Spitze der Fairplay-Wertung.

Im Lauf dieser Saison sammelte der FC Aarau insgesamt 61 Verwarnungen und vier gelb-rote Karten. Die Aarauer blieben als eine von nur drei Equipen in der Liga ohne direkten Platzverweis. Es ist bereits der sechste FCA-Triumph in der Fairplay-Trophy seit Einführung der Swiss Football League. Letztmals holte der FCA diese Auszeichnung in der Saison 2013/14 in der Super League.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 24. Mai 2021 15:19
aktualisiert: 24. Mai 2021 15:19