Fussball

Alex Frei zeigt Fans Mittelfinger: Liga eröffnet Verfahren gegen Alex Frei

09.02.2024, 18:31 Uhr
· Online seit 02.02.2024, 10:41 Uhr
Beim Aargauer Derby zwischen dem FC Baden und dem FC Aarau hat im Nachhinein vor allem die Mittelfinger-Affäre von Alex Frei Aufsehen erregt. Mittlerweile hat sich der FCA-Trainer dafür entschuldigt. Die Swiss Football League eröffnet trotzdem ein Verfahren gegen ihn.
Anzeige

Die Mittelfinger-Affäre von Alex Frei zieht Konsequenzen nach sich. Am Dienstag traf der FC Aarau im Stadion Esp auf den FC Baden. Mittlerweile wird aber kaum mehr über das Spiel geredet. Viel mehr sorgt eine Unsportlichkeit von Alex Frei für Aufregung. Auf einem Video war zu sehen, wie der Aarau-Trainer dem Badener Publikum nach Spielschluss den Mittelfinger zeigte. Frei hat sich später für sein Verhalten entschuldigt.

Jetzt hat das ganze aber trotzdem ein Nachspiel für ihn: Die Swiss-Football League hat ein Verfahren gegen Alex Frei eröffnet, wie sie am Freitagmorgen mitteilt. Frei hat nun bis Montag Zeit, um zum Vorfall Stellung zu nehmen.

Bisher ist noch unklar, was Frei jetzt droht. Ex-Sion-Stürmer Mario Balotelli hat vergangene Saison ebenfalls dem Publikum den Mittelfinger gezeigt. Er wurde anschliessend vom Verband für ein Spiel gesperrt.

(red.)

veröffentlicht: 2. Februar 2024 10:41
aktualisiert: 9. Februar 2024 18:31
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch