Ticker: FC Aarau verliert deutlich gegen Stade Nyonnais mit 0:4 | ArgoviaToday
NYO 4:0 FCA

Bittere Niederlage: FC Aarau verliert gegen Stade Nyonnais deutlich

12.11.2023, 16:37 Uhr
· Online seit 12.11.2023, 13:48 Uhr
Der FC Aarau will gegen Nyon Revanche für die schwache Leistung bei der Hinspiel-Niederlage im Brügglifeld. Doch der FCA erlebt ein Debakel am Genfersee. Bei einer regelrechten Regenschlacht gehen die Aarauer gegen den Aufsteiger unter und kassieren eine deutliche Niederlage. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.
Anzeige

Nachdem überzeugenden und deutlichen Sieg gegen den FC Thun im letzten Spiel reiste der FCA gerüstet und voller Selbstvertrauen an den Genfersee. Vor allem stand auch die Revanche für das verlorene Spiel im Brügglifeld ganz oben auf der Liste. Allerdings hatte der Aufsteiger Stade Nyonnais wohl auch noch ein Wörtchen mitzureden. 

Bei teils strömenden Regen lieferten sich beide Mannschaften von Anfang an ein recht raues Spiel. Vor allem Stade Nyonnais zeigte durchaus volles Risiko bei den Tacklings. Der FCA hingegen war aber in der Startphase gefährlicher, der Gegner kam aber auch besser ins Spiel. FCA-Goalie Marvin Hübel parierte einige gute Schüsse des Aufsteigers und bewahrte die Aarauer vor einem Rückstand. Nach einer Hereingabe von Pasche lenkte Isaac Pappoe den Balll unhaltbar für Hübel ins eigene Netz. Schock kurz vor der Halbzeitpause: Stade Nyonnais ging überraschend, aber nicht unverdient in Führung. Dem FC Aarau blieben somit noch 45 Minuten für eine passende Antwort. 

Ohne personelle Veränderungen gingen beide Mannschaften nach der Pause auf den Platz. Bis auf einen Eckball der Aarauer und einen Distanzschuss des Gegners blieben die ersten Minuten ereignislos. Nach knapp zehn Minuten erhöhte die Heimmannschaft mit einem spektakulären Goal auf 2:0. Jetzt musste der FCA liefern und Trainer Alex Frei reagierte mit einem Doppelwechsel – Jan Kronig kam für Arijan Qollaku, Henri Koide für Nuno da Silva. Nach einem glücklichen Aarauer Durchspiel wurde der Abschluss von Koide aus spitzem Winkel geblockt. Auch der Corner ging ins Leere. Die Hausherren lauerten hingegen auf Konter. In der 65. Minuten steht Gomis alleine vor dem FCA-Goalie und trifft zum 3:0. Wenige Minuten später nutzte Stade Nyonnais einen Abwehrfehler aus und erhöhte auf 4:0. Das war die Entscheidung. Der FCA konnte nicht mehr reagieren und kassierten eine heftige Pleite. 

Damit geht der FCA mit einem Debakel-Ergebnis in die Länderspielpause. Danach gehts gegen den aktuellen Tabellenführer FC Sion. Das komplette Spiel kannst du in unserem Ticker nochmals nachlesen. 

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 12. November 2023 13:48
aktualisiert: 12. November 2023 16:37
Anzeige
argoviatoday@chmedia.ch