Fussball

Der FC Aarau gewinnt gegen den FC Winterthur mit 2:0

3. Dezember 2021, 22:42 Uhr
Ein unglaubliches Spiel des FC Aarau gegen den Tabellenführer FC Winterthur. Bereits in der ersten Halbzeit versenkten die Aargauer den Ball zweimal in den Maschen des Gegners. Am Ende gewannen sie mit einem 2:0.
Der FC Aarau schlägt den FC Winterthur mit 2:0.
© Freshfocus

Der FC Aarau startete mit einem 3-4-1-2 System in das Spiel gegen den Tabellenführer FC Winterthur. Bereits in der 27. Minute schoss der FC Aarau das erste Tor. Nach einem Zuspiel von Rrudhani trifft Spadanuda aus halblinker Position gefühlvoll in die entfernte Torecke. Doch es kam noch besser: Mit viel Sicherheit spielt Spadanuda Schneider den Ball zu, der für den FC Aarau in die gegnerischen Maschen trifft. In der 43. Minute stand für den FC Aarau 2:0 gegen Winterthur.

In der zweiten Halbzeit fielen keine Tore mehr. Giger bekam jedoch eine gelb-rote Karte, weshalb der FCA mit einem Spieler weniger auf dem Feld stand. Die Gäste kamen dank einer Schauspieleinlage nochmals zu einem Freistoss, einen Topf konnten sie jedoch nicht mehr landen. Der FC Aarau lässt denn FC Winterthur mit einer Null im Brügglifeld stehen. Der Aarauer Heimsieg gegen den (Noch-)Leader ist zweifellos verdient!

Am nächsten Freitag trifft der FC Aarau im letzten Auswärtsspiel des Jahres auf Kriens.

Telegramme und Rangliste

Aarau - Winterthur 2:0 (2:0). - 3011 Zuschauer. - SR Gianforte. - Tore: 27. Spadanuda 1:0. 43. Schneider 2:0. - Bemerkungen: 49. Gelb-rote Karte gegen Giger (Aarau).

Stade Lausanne-Ouchy - Neuchâtel Xamax 0:0. - 662 Zuschauer. - SR Von Mandach.

Yverdon - Schaffhausen 2:1 (1:0). - 450 Zuschauer. - SR Odiet. - Tore: 20. Prtajin (Eigentor) 1:0. 68. Prtajin 1:1. 73. Le Pogam 2:1.

Rangliste: 1. Vaduz 15/26 (25:19). 2. Winterthur 16/26 (26:19). 3. Aarau 16/25 (23:19). 4. Neuchâtel Xamax FCS 16/24 (25:23). 5. Thun 15/23 (23:20). 6. Schaffhausen 16/23 (29:22). 7. Stade Lausanne-Ouchy 16/22 (21:19). 8. Wil 15/21 (27:26). 9. Yverdon 16/21 (19:21). 10. Kriens 15/6 (8:38).

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 3. Dezember 2021 22:38
aktualisiert: 3. Dezember 2021 22:42
Anzeige