Anzeige
1:3 Niederlage

FC Aarau muss sich gegen FC Vaduz geschlagen geben

28. August 2021, 00:40 Uhr
Die Aarauer konnten sich am Freitagabend im heimischen Brügglifeld keinen Sieg erspielen. Der FC Vaduz entscheidet die fünfte Challenge-League-Runde mit 3:1 für sich.
Der FC Aarau verliert im heimischen Brügglifeld gegen den überlegenen FC Vaduz.
© fcaarau.ch

Bereits in der dritten Minute verwertete Rahimi mit dem Kopf eine Freistossflanke von Gajic und schoss so die Liechtensteiner Mannschaft in die 1:0-Führung. Trotz dem unermüdlichen Einsatz der Aarauer dauerte es bis in die 46. Minute, bis Gashi per Penalty den Ausgleichstreffer erzielte.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Glück wieder auf der Seite des FC Vaduz: Selbst nach einem Platzverweis von Simani (rote Karte wegen Kopfstoss gegen Gashi) gelang es den Vaduzern, das Spiel zu dominieren. Dobras und Gajic sorgen für das zweite und dritte Tor, nach knapp 60 Minuten stand es 3:1 für den FC Vaduz.

In den verbleibenden 30 Spielminuten glückte den Aarauern, die an diesem Abend auf die lautstarke Unterstützung von über 3200 Zuschauern zählen konnten, kein Anschluss-Treffer. Der FC Aarau verlor schlussendlich die fünfte Runde der Challenge League gegen den Super-League-Absteiger FC Vaduz nach knapp 94 Minuten.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 27. August 2021 22:24
aktualisiert: 28. August 2021 00:40