Anzeige
Torreigen

FC Aarau schickt Lausanne-Ouchy mit 5:2 nach Hause

21. August 2021, 20:00 Uhr
Überragender Spieler der Partie war Kevin Spadanuda mit drei Toren und zwei Assists.
Der Torschütze zum 1:0 Shkelzen Gashi und Mickael Almeida jubeln
© Marc Schumacher/freshfocus

Vier Mal schon empfing der FC Aarau zuhause Lausanne-Ouchy. Noch nie endete das Spiel mit einem Sieg der Aarauer. Bis jetzt. Die 3000 Zuschauer auf dem Brügglifeld erlebten einen regelrechten Torreigen.

1. Halbzeit

Der FC Aarau machte schon früh Druck. Schon in den ersten Minuten spielten sich die Aarauer zwei Eckbälle heraus, die leider nicht zum gewünschten Ziel führten. Aarau hielt den Druck aufrecht und wurde in der 24. Minute belohnt. Gashi sorgt für den ersten Torjubel des Spiels.

Knapp 10 Minuten später folgte bereits der nächste Treffer. Nach dem Zuspiel von Rrudhani traf Spadanuda mit einer herrlichen Direktabnahme zum 2:0 für den FC Aarau.

Zwar hatte Lausanne zwischenzeitlich die Chance auf den Anschlusstreffer. Doch der FCA zauberte weiter und schaffte kurz vor der Pause sogar noch das 3:0

2. Halbzeit

Zwar hatte der FC Aarau auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen unter Kontrolle. Die Gäste aus der Romandie schafften aber nach einem Corner den ersten Treffer auf dem Brügglifeld.

Die Reaktion von Aarau kam postwendend. Nach einer Hereingabe von Almeida traf Spadanuda auch noch mit dem Kopf zum 4:1. Bei dem sollte es aber nicht bleiben. In der 56. Minute wurde Spadanuda im Strafraum gefoult. Den anschliessenden Penalty versenkte Gashi souverän.

Die Lausanner gaben aber noch nicht auf. Belohnt wurden sie in der 70. Minute. Abdallah traf aus rund dreissig Metern spektakulär in den Winkel zum 5:2. Danach witterte Lausanne seine Chance. Aarau gab das Spieldiktat zwischenzeitlich völlig aus den Händen. So kamen die Westschweizer zu weiteren Chancen. Diese konnten sie aber nicht nutzen.

Endresultat

Der FC Aarau gewann das Spiel 5:2. Überragender Spieler der Spiels war Kevin Spadanuda mit drei Toren und zwei Assists. Zum ersten Mal überhaupt gelingt es dem FCA damit ein Heimspiel gegen die Waadtländer zu gewinnen. Damit verbessern sich die Spieler von Cheftrainer Stephan Keller in der Tabelle auf den zweiten Rang.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. August 2021 19:56
aktualisiert: 21. August 2021 20:00